Angebote zu "Video" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Kunert:Corporate Web-Video
128,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.11.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Corporate Web-Video, Titelzusatz: Chancen, Risiken und gesellschaftlicher Sinn, Autor: Kunert, Matthias, Verlag: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG Co. KG, Sprache: Deutsch, Rubrik: Kommunikationswissenschaften, Seiten: 392, Informationen: Paperback, Gewicht: 594 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Hornung, K: Chancen und Grenzen des Einsatz von...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.09.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Chancen und Grenzen des Einsatz von Video-Supers in Fernsehsendungen und TV-Spots, Auflage: 2. Auflage von 2010 // 2. Auflage, Autor: Hornung, Kathrin, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Werbung, Marketing, Seiten: 32, Gewicht: 60 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Schelling, J: Digital-Video-Broadcasting-System...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 27.11.2015, Medium: Stück, Einband: Geheftet, Titel: Digital-Video-Broadcasting-Systeme. Chancen und Risiken des Umstiegs von der ersten auf die zweite Generation, Titelzusatz: DVB-C1, DVB-S1, DVB-T1 vs. DVB-C2, DVB-S2, DVB-T2, Auflage: 1. Auflage von 2015 // 1. Auflage, Autor: Schelling, Jasmin, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Medienwissenschaften // Sonstiges, Seiten: 16, Gewicht: 46 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Ein One Way Trip: Sniper Elite 1, Hörbuch, Digi...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Koautor des New-York-Times-Bestsellers American Sniper: One Team. One Shot. One Way. Gil Shannon ist einer der tödlichsten Scharfschützen der US Navy und ein SEAL mit Leib und Seele. Gerade genießt er mit seiner Frau seinen wohlverdienten Urlaub, als er einen Hilferuf aus Afghanistan erhält. Eine Hubschrauberpilotin des Special-Forces-Teams wurde während eines Hinterhalts schwer verletzt und entführt. Dann taucht ein Video auf, das zeigt, wie die Pilotin während ihrer Gefangenschaft brutal geschlagen und vergewaltigt wird. Die Taliban fordern für Sandra das irrsinnige Lösegeld von 25 Millionen Dollar. Nachdem ein geheimer Einsatz misslingt, will der Präsident die Sache auf sich beruhen lassen. Er fürchtet eine verpfuschte Rettung wäre eine außenpolitische Katastrophe und könnte das Ende seiner Amtszeit sein. Doch Gil Shannon kann Sandra nicht im Stich lassen. Gegen die Weisung des Präsidenten begibt er sich in die Höhle des Löwen - eine Black Operation mit schlechten Chancen. Ein One Way Trip. Ein actiongeladener Militär-Thriller, der durch mitreißende Charaktere und Detailreichtum besticht und einen tiefen Einblick in die riskante Arbeitsweise der US Special Forces gewährt. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Stefan Lehnen. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/xaod/000415/bk_xaod_000415_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Praxishandbuch zur Online-Personalarbeit
63,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Für das Human Resource Management mit vielfältigen und vor allem auch kommunikativen Aufgaben wie Personalsuche, Bewerberselektion, Arbeitgeber-Image, Lernen und Weiterbildung, Auftritt im Arbeitsmarkt und mehr ist das Internet je länger je mehr ein wichtiger Erfolgsfaktor, dessen Möglichkeiten es zu nutzen gilt. Grosse Bandbreite an Themen und Aktivitäten Die Hauptkapitel-Themen E-Recruiting, Employer Branding, Karriere-Websites, Social Media, Personalentwicklung und interne Onlinearbeit werden auf praxisnahe und kompakte Weise mit vielen Fallbeispielen, Praxisempfehlungen, Analysen und Checklisten behandelt. Automatisiertes Bewerbermanagement und Vorselektion, Kommunikationskanäle und Medien, Datenschutz und Datensicherheit, leistungsfähige Personalgewinnungs-Tools und digitale Personaldossiers. Social Media-Nutzung für das Recruiting und Lernen, die Leistungen und Möglichkeiten von Business-Netzwerken für das HR und inhaltliche Ideen kommen in einem eigenen Kapitel mit vielen konkreten Anregungen zur Sprache. Im Teil der die internen Internetnutzung lernt man das Internet als Arbeitsinstrument kennen, beispielsweise zu Themen wie Home Office, Mitarbeiterbefragungen, Recherchestrategien für das HR und die besten Blogs zum Personalwesen. Die Hauptkapitel auf einen Blick: E-Recruiting – das Bewerbermanagement E-Recruiting – das Medienmanagement Karriere-Websites Das Employer Branding im Internet Personalentwicklung und digitales Lernen Online-Learning-Tools Social Media und die HR-Präsenz Interne Internetnutzung und Kommunikation Der Aufbau und die Pflege von Kandidaten- und Talentpools, spannende vielfach kostenlose aber wenig bekannte Online-Lerntools, die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von Tablets als Lerninstrumente sind weitere Themen. Arbeitsrechtliches zu Datenschutz und Nutzungskontrollen, Ausblick und Chancen des Mobile Learning und –Recruiting, Erfolgsfaktoren von Video-Recruitings und neue sich abzeichnende Trends und Zukunftsszenarien runden die breite Palette von Themen ab. Aber auch kritische Informationen beispielsweise zu Social Media-Entwicklungen oder zur Technisierung fehlen nicht und tragen zur Objektivität bei. Viele Übersichtstafeln, Schaubilder, Pro- und Contra-Checks erhöhen die Lesefreundlichkeit und geben auch Schnelllesern Sofortinformationen. Zahlreiche Arbeitshilfen und Checklisten Sie erleichtern die Umsetzung und Anwendung des Praxiswissens und fassen relevante Informationen zusammen. Themenbeispiele: Richtlinien und heikle Aspekte des Datenschutzes Jobbörsen-Beurteilung und deren Leistungen Qualitätsbeurteilung von E-Learning-Tools Anregungen und Ideen für die HR-Website Entscheidungshilfen für die Wahl von Suchkanälen Stärken und Schwächen von E- Recruiting-Medien Ideen und Einsatzbereiche für Twitter-Anwendungen sind nur einige wenige Beispiele. Mustervorlagen für Datenschutzerläuterungen, Internet-Screening-Guidelines, Reglement zur internen Internetnutzung und Mustertexte zur Employer Branding-Kommunikation sind sofort umsetzbar. Mehrwert auf CD-ROM inklusive E-Book Alle Arbeitshilfen, Checklisten und Übersichtstafeln aus dem Buch sind auch auf der CD-ROM zur individuellen Bearbeitung enthalten. Hinzu kommen Mustertexte und Mustervorlagen und alle Webadressen von Lerntools, Softwareempfehlungen und HR-Blogs auf im Browser abrufbaren Webseiten. Zudem ist das Buch als zusätzliche Dienstleistung auch als E-Book auf der CD-ROM enthalten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Chancen und Risiken von Product Placement auf d...
72,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 2,3, Technische Hochschule Köln, ehem. Fachhochschule Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Chancen und Risiken von Product Placement auf der Videoplattform YouTube. Dabei liegt der Betrachtungsschwerpunkt auf dem deutschen Markt, der innerhalb relativ kurzer Zeit einen relativ grossen Entwicklungsschub vollzogen hat. Innerhalb weniger Jahre hat YouTube eine rasante Entwicklung zur erfolgreichsten Videoplattform im Internet vollzogen. In Deutschland rufen monatlich über 38 Millionen User die Plattform von Google auf. Schon lange findet man auf der Plattform nicht mehr nur 'Katzenvideos' oder verwackelte Handyaufnahmen. Inzwischen dominieren sogenannte YouTuber das Bild der Videoplattform, die regelmässig Videos drehen und diese dann auf der Plattform online stellen. YouTuber wie Gronkh, Y-TITTY oder auch LeFloid generieren mit ihren Videos monatlich sechs- bis siebenstellige Aufrufzahlen. Mit einer solchen Reichweite können sich die grossen YouTube-Kanäle durchaus mit den Einschaltquoten im Fernsehen messen. Die Gründe dieser Entwicklung liegen zum einen an dem Partnerprogramm von YouTube, das die Video-Künstler an den Werbeeinnahmen beteiligt und zum anderen an den Multi-Channel-Netzwerken, die mit ihrem Konzept die Professionalisierung, Erhöhung der Reichweite sowie Vermarktung der Videokünstler vorantreiben. Während Product Placement früher in erster Linie in den klassischen Medien, wie Fernsehen und Kino, eingesetzt wurde, taucht dieses Marketinginstrument in den letzten Jahren auch zunehmend im Internet auf. Vor allem durch die Steigung der Popularität und Professionalität findet es auch auf der Videoplattform YouTube Beachtung. Inzwischen nutzen zahlreiche werbetreibende Unternehmen die Plattform, um ihre Marketingziele zu erreichen. In Zusammenarbeit mit reichweitenstarken YouTube-Künstler setzen Unternehmen dort immer häufiger das Marketinginstrument Product Placement ein. Diese Arbeit legt einerseits eine theoretische Basis und präsentiert herkömmliches Vorgehen für Product Placement, stellt andererseits auch eine Verbindung zum bisher neuartigen Einsatz von Product Placement auf der Videoplattform YouTube her, indem praktische Beispiele in die Ausführungen einfliessen. Der Schwerpunkt liegt jedoch darin aufzuzeigen, welche Chancen und Risiken mit der Werbeform Product Placement auf der Videoplattform für Unternehmen, Produzenten als auch Rezipienten verbunden sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Mobiles Fernsehen - Ein Projekt mit Zukunft?
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: befriedigend, Universität Wien (Publizistik- und Kommunikationswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Fernsehen ist seit vielen Jahren das Medium, welches am meisten genutzt wird. Jeder sieht jeden Tag fern, Programm gibt es 24 Stunden pro Tag. Nun erwartet der Medienmarkt ein völlig neues Produkt: das Mobile Fernsehen, oder auch Mobile TV genannt. Empfangbar überall und zu jeder Zeit auf Handys, wird etwas bisher nicht Dagewesenes geschehen: die totale Medienkonvergenz auf einem einzigem Gerät. Das Lean-Back-Medium Fernsehen soll durch das Mobile Fernsehen auf Handhelds zum interaktiven, kommunikativen Allround-Medium werden, dass die Menschen unterhält, informiert und vereint. Bis spätestens Juni 2008, also zum Beginn der Fussball EM in Österreich, soll das Mobile Fernsehen für jeden in österreichischen Ballungszentren möglich sein, später dann sogar flächendeckend. Zu diesem Zweck gründete man die mobiletvaustria (bestehend aus ORF, mobilkom austria (A1), Hutchison 3G, Siemens Österreich, ORS , FH Salzburg; gefördert von der RTR-GmbH) und startete im Februar 2007 in Wien einen Testbetrieb mit 1.000 Teilnehmern. Ziel ist es, diesen Testbetrieb möglichst schnell als Regelbetrieb zu übernehmen. Die Versuche dauern aktuell noch an (bzw. wurden auf Wunsch der Tester verlängert), die Akzeptanz der Testnutzer ist sehr hoch. Im Rahmen des Praktikum-Seminars am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Wien bei Frau DDr. Julia Wippersberg soll zum Thema Mobile TV eine Befragung zukünftiger Nutzer durchgeführt werden, um deren Interessen, Erwartungen und Ängste aufzudecken, um so die Chancen für Mobiles Fernsehen in Österreich herauszufiltern. Gesendet wird auf mobile Endgeräte, also Handys oder andere Handheldgeräte, die das Fernsehprogramm jedoch nicht über das Handynetz erhalten, sondern über das Rundfunknetz, wie das klassische Fernsehen auch. Die Übertragungsart ist der DVB-H Standard, 'Digital Video Broadcasting - Handheld'. Das besondere an diesem Standard ist, dass man sich mit diesem mobilen Endgerät beliebig bewegen kann, ohne dass die Übertragung gestört oder unterbrochen wird. Durch die Tatsache, dass der DVB-H-Standard ein Rundfunksignal und kein Mobilfunksignal ist, können beliebig viele Teilnehmer mit ihren Handys am Mobilen Fernsehen teilnehmen und die Übertragungsrate für beispielsweise einen Beitrag beträgt einmalig 300 kbit/s. In Italien gibt es schon längere Zeit einen kommerziellen DVB-H Betrieb für Handyfernsehen, dessen Erfolg bei der Fussball WM 2006 sichtbar wurde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Machbarkeit von Handy-TV in Deutschland zur Fuß...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1, Hochschule Mittweida (FH) (Fachbereich Medien), Veranstaltung: Programmproduktion Video, 59 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Start der Fussball-WM 2006 am 09. Juni wurde bereits zur Internationalen Funkausstellung 2005 als ein gutes Argument angesehen, Handy-TV zu starten. Selbst Anfang dieses Jahres war noch zu vernehmen, dass das Fernsehen per Handy spätestens zur WM starten wird. Wie Handy-TV überhaupt funktioniert, welche Hürden es in Deutschland nehmen muss und ob der Starttermin zur Fussball-WM 2006 eingehalten werden kann, soll in dieser Arbeit geklärt werden. Zunächst werden die zur Verfügung stehende Mobilfunktechnologie und ihr derzeitiger Entwicklungsstand betrachtet. Danach analysiert der Autor die gesetzlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Faktoren, die für die Markteinführung von Handy-TV in Deutschland von Bedeutung sind. Es sind die Richtlinien des Gesetzgebers ebenso zu berücksichtigen wie die Marktvoraussetzungen für die Anbieter und die Haltung der Nutzer gegenüber diesem neuen Medienangebot. Die gewonnenen Erkenntnisse dieser Überlegungen spiegeln sich als Prognose im Fazit wider, welche reellen Chancen der Start des Fernsehens per Handy zur Fussball-WM 2006 hat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Hörsehverstehen am Beispiel Video
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Veranstaltung: FD 1, Sprache: Deutsch, Abstract: Im ersten Schritt werden die Besonderheiten des Hörsehverstehens erläutert (Kapitel 2). In Abgrenzung zum Hörverstehen wird an dieser Stelle lediglich auf die Spezifika des Sehens eingegangen. Anschliessend erfolgt im Kapitel 3 eine Betrachtung der filmischen Textsorten, die für den Unterricht ,Deutsch als Fremdsprache' zur Verfügung stehen. Diese beiden ersten Kapitel haben überwiegend repetitiven Charakter, da die verschiedenen Sehstile und Filmsorten lediglich zusammengefasst und wiedergegeben werden. Anschliessend werden im Kapitel 4 die Spezifika des Mediums Video erörtert. Hierzu werden die Chancen, welche dieses audiovisuelle Medium bietet, aufgezeigt. Wenn man die Besonderheiten des Videos adäquat darstellen will, ist es erforderlich, neben den Vorteilen, die es mit sich bringen kann, auch die Risiken genauer zu betrachten. Aus den Risiken des Mediums Video ergibt sich, dass der Einsatz von Filmen im Unterricht eine besondere didaktische Aufbereitung erfordert. Diese wird im Kapitel 5 ausführlich behandelt. Aus Gründen der Übersichtlichkeit wird das Kapitel 5 in drei Abschnitte unterteilt. Zunächst wird dargestellt, wie sich Lehrende und Lernende auf den Videoeinsatz vorbereiten können, danach werden Möglichkeiten aufgezeigt, um die aktive Aufnahme der Videoinhalte zu fördern und anschliessend werden Anregungen gegeben, um das Gesehene nachzubereiten. Die Inhalte des 5. Kapitels orientieren sich grösstenteils an dem Handbuch Video im Fremdsprachenunterricht von Marie-Luise Brandi (1996), da dieses Werk einen besonders umfassenden und strukturierten Überblick über filmspezifische Übungsaufgaben für den fremdsprachigen Deutschunterricht gibt. Abschliessend wird im Kapitel 6 ein Fazit zum den Videoeinsatz im Unterricht Deutsch als Fremdsprache gegeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot