Angebote zu "Vertikaler" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Anonym: Chancen und Risiken vertikaler Zusammen...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.01.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Chancen und Risiken vertikaler Zusammenschlüsse. Eine Wettbewerbspolitische Analyse, Autor: Anonym, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 44, Informationen: Paperback, Gewicht: 77 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Kroll, O: Strategische Chancen und Risiken hori...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.08.1997, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Strategische Chancen und Risiken horizontaler und vertikaler Integration der internationalen Medienindustrie, Titelzusatz: Darstellung und Implikationen für den deutschen Markt, Autor: Kroll, Olaf, Verlag: Diplom.de, Sprache: Deutsch, Rubrik: Betriebswirtschaft, Seiten: 160, Informationen: Paperback, Gewicht: 240 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Wettbewerbstheorie und -politik
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Skript aus dem Jahr 2000 im Fachbereich VWL - Wettbewerbstheorie, Wettbewerbspolitik, Note: 1,0, European Business School - Internationale Universität Schloss Reichartshausen Oestrich-Winkel (Lehrstuhl VWL), Sprache: Deutsch, Abstract: Das 33-seitige stichwortartige Skript besteht aus 2 Teilen: Der Erläuterungen der Begrifflichkeiten, Funktionen und Institutionen des Wettbewerbs und den Leitbildern der Wettbewerbspolitik. Der erste Teil umfasst die folgende Erläuterungen zu folgenden Bereichen des Wettbewerbs: -Interdependenzen gesellschaftlicher Steuerungsmechanismen in der Sozialen Marktwirtschaft -Was ist der Markt? -Was wird auf einem Markt getauscht? -Was kostet die Inanspruchnahme des Marktes (Transaktionskosten) -Zum Wettbewerbsbegriff, Elemente von Wettbewerbsdefinitionen, Funktionen des Wettbewerbs (gesellschaftlich, statisch, dynamisch) -Koordinationsmängelkonzept -Der Zielkatalog des Wettbewerbs, Zur Freiheitsfunktion als metaökonomischem Ziel -Zur Verteilungsfunktion -Zur Anpassungsfunktion -Zur Fortschrittsfunktion -Charakterisierung des Wettbewerbsprozesses -Wettbewerb als Ziel oder Mittel? -Harmonie oder Dilemma zwischen den Wettbewerbsfunktionen? -Harmonie oder Dilemma zwischen den Wettbewerbsfunktionen? -Zweite Dilemmathese (Effektive Chancen zur Realisierung der Funktionen) -Bedingungen zur Gültigkeit der Dilemmathesen, Bedingungen zur Gültigkeit der Harmoniethesen, Marktversagen als Begründung für (wettbewerbliche) Ausnahmebereiche -Natürliches Monopol (1. Ausnahmebereich) -Externe Effekte (2. Ausnahmebereich) -Ruinöser Wettbewerb (3. Ausnahmebereich) -Labile Marktgleichgewichte (4. Ausnahmebereich) -Asymmetrische Informationsverteilung (Moral Hazard, Adverse Selection) und Beseitungsmechanismen (Signalling, Screening, Monitoring und Bonding) -Wettbewerbliche Aktionsparameter -Staatsversagen vs. Marktversagen, Möglichkeiten der Kontrolle -Strategien der Wettbewerbsbeschränkungen -Merkmale der Wettbewerbsbeschränkungen -Horizontale Wettbewerbsbeschränkungen -Vertikale Wettbewerbsbeschränkungen -Behinderungsstrategien -Konzentrationsstrategien (horizontaler und vertikaler Zusammenschluss) -Marktmacht Der zweite Teil des Skripts befasst sich im näheren mit den Leitbildern der Wettbewerbspolitik. Es geht um: -Wettbewerbliche Grundpositionen (Wohlfahrtsökonomischer und Systemtheoretischer Ansatz) -Klassischer Liberalismus (Adam Smith) -Ordoliberalismus (Freiburger Schule) -Neuklassische Wettbewerbsposition (Hoppmann) >> sehr ausführlich -Österreichische Tradition (Hayek) >> sehr ausführlich -Harvard - Schule (Workable Competition, Industrial Organisation und Optimale Wettbewerbsintensität) >> sehr ausführlich Chicago - Schule >> sehr ausführlich

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Wettbewerbstheorie und -politik
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Skript aus dem Jahr 2000 im Fachbereich VWL - Wettbewerbstheorie, Wettbewerbspolitik, Note: 1,0, European Business School - Internationale Universität Schloß Reichartshausen Oestrich-Winkel (Lehrstuhl VWL), Sprache: Deutsch, Abstract: Das 33-seitige stichwortartige Skript besteht aus 2 Teilen: Der Erläuterungen der Begrifflichkeiten, Funktionen und Institutionen des Wettbewerbs und den Leitbildern der Wettbewerbspolitik. Der erste Teil umfasst die folgende Erläuterungen zu folgenden Bereichen des Wettbewerbs: -Interdependenzen gesellschaftlicher Steuerungsmechanismen in der Sozialen Marktwirtschaft -Was ist der Markt? -Was wird auf einem Markt getauscht? -Was kostet die Inanspruchnahme des Marktes (Transaktionskosten) -Zum Wettbewerbsbegriff, Elemente von Wettbewerbsdefinitionen, Funktionen des Wettbewerbs (gesellschaftlich, statisch, dynamisch) -Koordinationsmängelkonzept -Der Zielkatalog des Wettbewerbs, Zur Freiheitsfunktion als metaökonomischem Ziel -Zur Verteilungsfunktion -Zur Anpassungsfunktion -Zur Fortschrittsfunktion -Charakterisierung des Wettbewerbsprozesses -Wettbewerb als Ziel oder Mittel? -Harmonie oder Dilemma zwischen den Wettbewerbsfunktionen? -Harmonie oder Dilemma zwischen den Wettbewerbsfunktionen? -Zweite Dilemmathese (Effektive Chancen zur Realisierung der Funktionen) -Bedingungen zur Gültigkeit der Dilemmathesen, Bedingungen zur Gültigkeit der Harmoniethesen, Marktversagen als Begründung für (wettbewerbliche) Ausnahmebereiche -Natürliches Monopol (1. Ausnahmebereich) -Externe Effekte (2. Ausnahmebereich) -Ruinöser Wettbewerb (3. Ausnahmebereich) -Labile Marktgleichgewichte (4. Ausnahmebereich) -Asymmetrische Informationsverteilung (Moral Hazard, Adverse Selection) und Beseitungsmechanismen (Signalling, Screening, Monitoring und Bonding) -Wettbewerbliche Aktionsparameter -Staatsversagen vs. Marktversagen, Möglichkeiten der Kontrolle -Strategien der Wettbewerbsbeschränkungen -Merkmale der Wettbewerbsbeschränkungen -Horizontale Wettbewerbsbeschränkungen -Vertikale Wettbewerbsbeschränkungen -Behinderungsstrategien -Konzentrationsstrategien (horizontaler und vertikaler Zusammenschluss) -Marktmacht Der zweite Teil des Skripts befasst sich im näheren mit den Leitbildern der Wettbewerbspolitik. Es geht um: -Wettbewerbliche Grundpositionen (Wohlfahrtsökonomischer und Systemtheoretischer Ansatz) -Klassischer Liberalismus (Adam Smith) -Ordoliberalismus (Freiburger Schule) -Neuklassische Wettbewerbsposition (Hoppmann) >> sehr ausführlich -Österreichische Tradition (Hayek) >> sehr ausführlich -Harvard - Schule (Workable Competition, Industrial Organisation und Optimale Wettbewerbsintensität) >> sehr ausführlich Chicago - Schule >> sehr ausführlich

Anbieter: Thalia AT
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot