Angebote zu "Vereinten" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Mit Recht gegen Gewalt
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Praxisleitfaden zur Anwendung der UN-Menschenrechte ist unverzichtbares Mittel für alle Sozialarbeiter - Innen und andere BeraterInnen in Deutschland. Sie be - nötigen die Informationen, um die Chancen des UNMenschenrechtsschutzsystems für ihre KlientInnen zu erschließen. Besondere Berücksichtigung findet der Themenbereich "Gewalt gegen Frauen". Das Buch bietet einen umfassenden und in deutscher Sprache bislang einzigartigen Überblick über den Menschenrechtsrahmen der Vereinten Nationen: Die Wirkungsweise von UN-Konventionen wird ebenso erläutert wie die Arbeit der UN-ExpertInnen und -Fachausschüsse. Alle UN-Menschenrechtskonventionen werden bezüglich ihrer relevanten Inhalte für gewaltbetroffene Frauen vorgestellt. Die Autorin widmet sich, unterstützt von vielen aufschlussreichen Beispielen aus der Praxis, der Frage, wie die UN-Menschenrechtskonventionen ganz konkret handhabbar und nutzbar werden, wenn Sozialarbeit als Menschenrechtsprofession verstanden wird. So soll dasBuch dazu beitragen, dass längerfristig auch das Thema Gewalt gegen Frauen vor den Vereinten Nationen verhandelt wird. Individuelle und strukturelle Veränderungen, die national bisher nicht durchsetzbar erscheinen, könnten dann möglich werden. Aus dem Inhalt: Einführungen UN Konventionen UN-Konventionen für von Gewalt betroffene Frauen Mögliche Verfahren Strategische Überlegungen Ausblick

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Mit Recht gegen Gewalt
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Praxisleitfaden zur Anwendung der UN-Menschenrechte ist unverzichtbares Mittel für alle Sozialarbeiter - Innen und andere BeraterInnen in Deutschland. Sie be - nötigen die Informationen, um die Chancen des UNMenschenrechtsschutzsystems für ihre KlientInnen zu erschließen. Besondere Berücksichtigung findet der Themenbereich "Gewalt gegen Frauen". Das Buch bietet einen umfassenden und in deutscher Sprache bislang einzigartigen Überblick über den Menschenrechtsrahmen der Vereinten Nationen: Die Wirkungsweise von UN-Konventionen wird ebenso erläutert wie die Arbeit der UN-ExpertInnen und -Fachausschüsse. Alle UN-Menschenrechtskonventionen werden bezüglich ihrer relevanten Inhalte für gewaltbetroffene Frauen vorgestellt. Die Autorin widmet sich, unterstützt von vielen aufschlussreichen Beispielen aus der Praxis, der Frage, wie die UN-Menschenrechtskonventionen ganz konkret handhabbar und nutzbar werden, wenn Sozialarbeit als Menschenrechtsprofession verstanden wird. So soll dasBuch dazu beitragen, dass längerfristig auch das Thema Gewalt gegen Frauen vor den Vereinten Nationen verhandelt wird. Individuelle und strukturelle Veränderungen, die national bisher nicht durchsetzbar erscheinen, könnten dann möglich werden. Aus dem Inhalt: Einführungen UN Konventionen UN-Konventionen für von Gewalt betroffene Frauen Mögliche Verfahren Strategische Überlegungen Ausblick

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Stand und Entwicklung des Seniorentourismus in ...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 2,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Betriebswirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Durch die zunehmende Lebenserwartung, vor allem als Folge des medizinischen Fortschritts der vergangenen Jahrzehnte hat sich unsere Vorstellung vom menschlichen Altern gewandelt. An die Stelle des unbeweglichen, gebrechlichen Greises ist der an allen Tagesereignissen interessierte, bis ins hohe Alter lebendig gebliebene und finanziell gut ausgestattete Senior getreten. Dieser rückt - verstärkt durch die demographische Entwicklung - immer mehr in den Mittelpunkt des wirtschaftlichen und politischen' Interesses und bildet eine neue, zahlungskräftige Zielgruppe. Die steigende Bedeutung dieser Zielgruppe wird durch zahlreiche Publikationen der vergangenen Zeit unterstützt, außerdem haben die Vereinten Nationen das gerade zu Ende gegangene Jahr 1999 zum internationalen Jahr der Senioren 2 erklärt. Diese Entwicklung ist bis dato im Tourismussektor kaum berücksichtigt worden. Aus diesem Grund beschäftigt sich die Arbeit mit den Auswirkungen der demographischen Verschiebungen und den damit verbundenen Chancen und Herausforderungen für die Tourismusindustrie.Es handelt sich dabei um ein hochaktuelles Thema. Auch die Internationale Tourismusbörse ITB in Berlin beschäftigte sich in diesem Jahr erstmals mit dem wachsenden Reisemarkt 50 plus . Ein eigener Messebereich, in dem sich circa 20 Anbieter zum Thema Senioren-Reisen - Service-Reisen vom 11. bis 15. März präsentierten, wurde geschaffen 3. Außerdem fand im Rahmen der Messe eine Fachtagung zum Thema ,Senioren und Tourismus - älter werden wir später statt4.Im Rahmen dieser Arbeit wird im zweiten Kapitel zunächst ein Überblick über die Nachfragestruktur sowie deren Entwicklung in Deutschland gegeben, wobei neben sozio-demographischen Kriterien auch finanzielle Gegebenheiten betrachtet werden. Außerdem wird das Freizeitverhalten der Senioren sowie das Reiseverhalten als ein Teilbereich der Freizeitgestaltung analysiert. Im dritten Kapitel werden besonders die derzeitigen Angebotsstrukturen unterteilt nach Reisearten untersucht. Des weiteren wird auch ein kurzer Blick auf die Senioren im Hotel- und Gaststättengewerbe geworfen und bereits existierende - meist regionale - Spezialanbieter -für Seniorenreisen betrachtet. Die Synthese aus Nachfrage- und Angebotsbetrachtung erfolgt im vierten Kapitel, wo einige seniorenspezifische Anforderungen an das Reiseangebot dargestellt werden. Zum Abschluss der Arbeit sollen einige Überlegungen für eine Vermarktung von seniorengerechten Reisen getroffen und Marketingaspekte betrachtet werden.Folgende Fragestellungen werden somit im Rahmen der Arbeit beantwortet:Wie sieht die derzeitige Reisenachfrage der über 50jährigen aus und wie entwickelt sie sich in der Zukunft?Welches Angebot an spezifischen Seniorenreisen steht der Nachfrage gegenüber?Welche Anforderungen werden an seniorengerechte Reisen gestellt?Welche Problematik verbindet sich mit der Vermarktung von Seniorenreisen und welche Ansatzpunkte gibt es, diese Probleme zu überwinden?Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.Einleitung1.1Vorwort11.2Begriffsabgrenzung und -definition22.Nachfragestruktur und -entwicklung in Deutschland2.1Sozio-Demographische Entwicklung der Bevölkerung42.1.1Betrachtung der Altersstruktur42.1.1.1Die Bevölkerungspyramide52.1.1.2Veränderung der Lebenserwartung72.1.1.3Gesundheitszustand der Senioren82.1.1.4Bevölkerungsentwicklungsprognosen92.1.2Haushaltsstrukturen102.1.3Bildungsstand112.2Finanzielle Gegebenheiten122.2.1Einkommen132.2.2Vermögen142.2.3Kaufkraft142.3Freizeitverhalten von Senioren152.3.1Freizeitdefinition152.3...

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Der 'Global Compact' der Vereinten Nationen
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Allgemeines, Note: 2,0, Georg-August-Universität Göttingen (Professur Volkswirtschaftstheorie und Entwicklungsökonomik), Veranstaltung: Einführung in die Wirtschafts- und Unternehmensethik, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Thematik der zunehmenden internationalen Verflechtung, der Globalisierung, polarisiert Menschen in zunehmendem Ausmass. Globalisierung an sich ist dabei zunächst eine faktische Gegebenheit, die nicht nur auf die ökonomische Dimension reduziert werden darf. Die Aktualität der negativen Auswirkungen der Globalisierungen wird jedoch besonders im Zusammenhang mit der Klimadebatte deutlich, bei der es um nicht auf nationale Grenzen reduzierbare Zusammenhänge geht. Diese Arbeit untersucht den Global Compact (GC) der Vereinten Nationen (VN) als mögliches Instrument der wirtschaftsethischen Steuerung globaler Wirkungszusammenhänge, um 'Fehlentwicklungen' zu vermeiden. Ausgangslage soll hierzu die Ausarbeitung von Bernd Adam darstellen, der eine Betrachtung des GC aus diskursethischer Sicht vornimmt. In Kapitel 2.1. erfolgt ein allgemeiner Überblick über wesentliche Aspekte des GC. Besondere Beachtung erhält in Kapitel 2.2. das Konzept der Global Governance (GG) vor dem Hintergrund sich verschiebender Machtverhältnisse internationaler Akteure. Kapitel 3. befasst sich mit der kritischen Würdigung der GC-Initiative und leitet über zu alternativen Ansätzen und möglichen Weiterentwicklungen, die in Abschnitt 4. überblicksartig ohne Anspruch auf Vollständigkeit erwähnt werden. In Kapitel 5. erfolgt schliesslich eine Schlussbetrachtung, die die Chancen und Gefahren des GC zusammenfasst.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit...
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,8, Ruhr-Universität Bochum (Pädagogisches Institut ), 68 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Mitte der 1950er Jahre entwickelte sich Deutschland, deutlich zu einem Einwanderungland. Migration wurde zunächst jedoch nur als vorübergehende Phase angesehen. Im Laufe der Jahre hat sich jedoch herausgestellt, dass die ehemaligen Gastarbeiter mit ihren Familien langfristig in Deutschland bleiben und die Integration der Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund eine wichtige und dauerhafte Aufgabe der Schule werden würde. Die spezifischen Probleme, die dem Bildungssystem aus der Migration erwachsen, traten in der Bundesrepublik erst spät - durch die Studie des Programms for International Student Assessment (kurz: PISA) - in den Fokus der Bildungspolitik. Die schlechten Ergebnisse der PISA-Studie dürfen als Indiz dafür gelten, dass es der deutschen Schule in den letzten drei Jahrzehnten nicht gelungen ist, auf die Migration in Deutschland in einer Weise zu reagieren, die den SuS mit Migrationshintergrund eine angemessene Bildungsbeteiligung und -erfolg ermöglicht hätte. Dabei war und ist das Prinzip der Chancengleichheit zweifellos ein Grundsatz für die Gestaltung des deutschen Bildungssystems. Diese Prämisse wird nicht zuletzt durch Artikel 3, Absatz 3, des Grundgesetzes inhaltlich vorgegeben: 'Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.' Dass das deutsche Schulsystem Kinder und Jugendliche nicht gleichbehandelt stellte auch UN-Sonderberichterstatter VERNOR MUÑOZ in seinem BERICHT FÜR DAS RECHT AUF BILDUNG IN DEUTSCHLAND fest. Dieser inspizierte im Auftrag der Vereinten Nationen im Feburar 2006 - sechs Jahre nach dem ersten PISA-Schock - das deutsche Schulsystem und präsentierte im März 2007 seinen ernüchternden Deutschlandbericht. Dieser charakterisiert das deutsche Schulsystem wie folgt: 'Selektiv, diskriminierend, undemokratisch - das deutsche Schulsystem bietet nicht allen Kindern die gleichen Chancen. [...] und das Recht auf Bildung wird nicht überall ausreichend umgesetzt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
NGOs, Global Governance und der indische Kontext
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Südasien, Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Südasien-Institut Heidelberg), Veranstaltung: Governance: Die Transformation des Staates und die Rolle von NGOs, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Globalisierung und ihre immensen Auswirkungen nicht nur auf das internationale Staatensystem sondern auf alle Ebenen politischer Regulierung hat neue Herausforderungen aber auch Chancen mit sich mitgebracht. Es sind neue Konzepte entstanden, die helfen sollen, globale soziale und ökologische Probleme, die sich den nationalstaatlichen Steuerungsmöglichkeiten entziehen, zu lösen und neue politische Gestaltungsformen zu formulieren. Eines der prominentesten Modelle der letzten Jahre ist sowohl innerhalb als auch ausserhalb der Forschungsdebatte unter dem Begriff 'Global Governance' bekannt geworden. Durch die Vernetzung verschiedener politischer Ebenen und Akteure und neue Regelungsmechanismen spielen neben den zwischenstaatlichen Beziehungen und den multinationalen Unternehmen nun auch andere nichtstaatliche Akteure eine zunehmend relevantere Rolle. Es gibt bereits seit vielen Jahren die unterschiedlichsten globalen Institutionen, wie beispielsweise die Vereinten Nationen, die eine grenzüberschreitende Kooperation verbessern sollen. Die Nicht-Regierungsorganisation, abgekürzt NGO, ist dabei einer der facetttenreichsten und vielversprechensten Institutionen. Sie sollen im Rahmen des Global Governance Ansatzes die globale Zivilgesellschaft vertreten und deren Interessen sichtbar machen. Indien wird oft als 'the NGO capital of the world, with up to 100.000 different organizations and self-help associations' (BTA 2008)1 bezeichnet, und eignet sich daher ausgezeichnet, um die Phänomene NGO und Global Governance in Form eines Fallbeispiels näher zu betrachten. Um genau verstehen zu können wie und ob NGOs ihre Rolle als ,Demokratisierer' der internationalen Politik erfüllen können, werden im Rahmen dieser Hausarbeit mehrer Aspekte im Hinblick auf NGOs und das Global Governance Konzept allgemein und speziell im indischen Kontext beleuchtet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Das deutsch-französische Jugendwerk
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Landeskunde / Kultur, Note: 2,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Seminar: Frankreich und Deutschland - Bilder von Nachbarn, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Mitte unseres Kontinents gedeiht der Keim eines vereinten Europas - die langjährige Zusammenarbeit von Frankreich und Deutschland ermöglicht uns heute grenzenfreies Reisen und problemloses Einkaufen in den Ländern der Europäischen Union. Vor einigen Jahrzehnten noch eine unvorstellbare Utopie angesichts der gnadenlosen Kriege zwischen den Nachbarn, die Europa jahrelang erschütterten und zerrütteten. Und doch begegnen sich heute deutsche und französische Jugendliche mit Neugierde und Interesse, statt mit Hass und Abscheu wie noch unsere Grossväter. Dies ist ohne Zweifel auch der Verdienst einer Organisation, die sich den friedlichen Austausch der Jugend zur Aufgabe gemacht hat: Das Deutsch-Französische Jugendwerk. In dieser Hausarbeit zum Thema 'Das Deutsch-Französische Jugendwerk - Chancen und Grenzen als Vermittler im europäischen Einigungsprozess' möchte ich die Möglichkeiten und Herausforderungen behandeln, die sich bei dem Aufeinandertreffen leidgeprüfter und doch versöhnlicher Nachbarn ergeben. Anfangs steht die Entwicklung Von der Erbfeindschaft zum Motor des vereinten Europas im Mittelpunkt meiner Betrachtung. Darauf aufbauend gehe ich auf die Erfolge und Probleme des DFJW als Mittler zwischen Deutschland und Frankreich ein und ziehe anschliessend Bilanz aus vierzig Jahren Vermittlungstätigkeit des DFJW. Zuletzt wird in der Zusammenfassung ein Fazit meiner Ausführungen im Mittelpunkt stehen. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Chancengleichheit im Bildungswesen und Eliteför...
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Institut für Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Schule im Spannungsfeld gesellschaftlicher und politischer Interessen, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Chancengleichheit ist ein politischer Begriff, 'der das Recht auf gleiche Ausgangsbedingungen für die einzelnen Glieder von Staat und Gesellschaft bei der Entfaltung ihrer unterschiedlichen Fähigkeiten und Interessen bezeichnet.' (Der Brockhaus 2002). Der Begriff geht auf die Philosophie der Aufklärung zurück und ist in der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen (Artikel 2) festgeschrieben. Dort wird die Gewährung gleicher Chancen für jeden Bürger eines Landes unabhängig von seinem Geschlecht, seiner Herkunft, Religion oder Hautfarbe gefordert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Dritte Generation Ost
12,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Über 2,4 Millionen Ostdeutsche erlebten die Wende von 1989 als Kinder und Jugendliche. In der DDR geboren, aber in der vereinten Bundesrepublik erwachsen geworden, haben sie einzigartige Umbruchserfahrungen gemacht. Sie sind dadurch zu doppelten Vermittlern geworden - zwischen den Generationen und zwischen Ost und West. Eine Rolle, die sie nun selbstbewusst wahrnehmen wollen und für die sie ihre eigene Sprache gefunden haben.In diesem Buch denken 33 Autoren über ihre Wurzeln, ihre Herkunft, ihre Chancen nach. Sie stellen Fragen an die Altersgenossen, die Elterngeneration und die Westdeutschen. Sie blicken nach vorn und entwerfen Pläne für die Zukunft Deutschlands. Die Dritte Generation Ost mischt sich ein: als Ideengeber, Gesprächspartner und Macher.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot