Angebote zu "Ungleichheit" (46 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Ambulante Eingliederungshilfe. Chancen und ...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit hat zum Thema "Ambulante Eingliederungshilfe - Chancen und Grenzen des Arbeitsfeldes beim Abbau von sozialer Ungleichheit". Was versteht man eigentlich unter Behinderung und was ist mit sozialer Ungleichheit gemeint? Sind Menschen mit Behinderung auch von sozialer Ungleichheit betroffen und wenn ja: In welchen Bereichen macht sich das bemerkbar?Diese Hausarbeit möchte sich genau mit diesen Fragen beschäftigen und versuchen, darauf Antworten zu finden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die Ambulante Eingliederungshilfe. Chancen und ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit hat zum Thema "Ambulante Eingliederungshilfe - Chancen und Grenzen des Arbeitsfeldes beim Abbau von sozialer Ungleichheit". Was versteht man eigentlich unter Behinderung und was ist mit sozialer Ungleichheit gemeint? Sind Menschen mit Behinderung auch von sozialer Ungleichheit betroffen und wenn ja: In welchen Bereichen macht sich das bemerkbar?Diese Hausarbeit möchte sich genau mit diesen Fragen beschäftigen und versuchen, darauf Antworten zu finden.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Soziale Ungleichheit. Auswirkungen auf die Chan...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 1,3, Universität Paderborn, Veranstaltung: Einführung in die Grundlagen der Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Wirkt sich soziale Ungleichheit auf die Bildungschancen aus? Diese soziale Ungleichheit soll in der Arbeit definiert und genauer beleuchtet werden, orientiert an Schimank und Hradil. Im weiteren Verlauf wird dann die Bildungsungleichheit in Deutschland thematisiert. Drei Determinanten sozialer Ungleichheit werden mit den Chancen im Bildungssystem in Verbindung gesetzt. Es geht um verschiedenen Chancen im Bildungssystem aufgrund von verschiedenen sozialen Schichten, dem Migrationshintergrund und dem Geschlecht.Hier werden Forschungsergebnisse und aktuelle Befunde präsentiert und auch die Ursachen für resultierende Chancenungleichheit in der Bildung angesprochen. Der letzte Teil der Arbeit ist dann ein zusammenfassendes Fazit, welches die Frage beantwortet, ob sich soziale Ungleichheit auf die Bildungschancen auswirkt. Abschließend wird noch die Wichtigkeit von Bildung und gleichen Bildungschancen herausgestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Theorie der kulturellen Reproduktion nach Pierr...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 1,3, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Lehrstuhl für Soziologie I), Veranstaltung: Bildung im Lebenslauf - Soziale Herkunft und Bildungsverläufe, Sprache: Deutsch, Abstract: Der französische Soziologe Pierre Bourdieu strebte schon zu Beginn seiner Arbeit als Sozialwissenschaftler nach einer Form des Eingreifens in die soziale Welt. Damit verbunden ist für Bourdieu immer die Möglichkeit der Reform, die aktive Bemühung um den Abbau von sozialer Ungleichheit, Not und Elend (Münch 2004, S. 417). Denn Bourdieu versteht seine Aufgabe vielmehr als engagierterIntellektueller, der sich angesichts kultur-und sozialpolitischer Probleme der Teilnahme an konstruktiven Diskussions- und Gestaltungsprozessen verpflichtet fühlt (Schwingel 2000: 8).Die bildungssoziologsichen Erkenntnisse und Theorien Pierre Bourdieus sollen Gegenstand dieser Arbeit werden. Sie analysieren die Reproduktion sozialer Ungleichheiten durch das Bildungssystem. Dabei soll seiner Theorie der kulturellen Reproduktion besondere Aufmerksamkeit zukommen.Die folgende Arbeit geht der Frage nach, aus welchem Grund und inwiefern die soziale Herkunft als ausschlaggebend für Bildungsbeteiligung und Bildungserfolg angesehen werden kann.Dabei wird zu Beginn der Arbeit die Bedeutung der Bildungsexpansion für den sozialpolitisch angestrebten Abbau sozialer Ungleichheiten im Bildungssystem untersucht.Anschließend sei Bourdieus Theorie der kulturellen Reproduktion dargestellt. Wobei die Reproduktion kulturellen Kapitals und deren Implikationen für die Aufrechterhaltung sozialer Ungleichheit im und durch das Bildungssystem im Vordergrund steht. Bourdieus Konzepte sind Grundlage der Erklärung bestehender Ungleichheiten der Bildungschancen und der Bedeutung der Ressourcen des Einzelnen im Bildungssystem sowie der Bedeutung des Bildungssystems für die Verteilung von Chancen. Nach der theoretischen Ausarbeitung Bourdieus Konzepte der kulturellen Reproduktion folgt die Darlegung ausgewählter empirischer Untersuchungen. In der Tradition der Soziologie Bourdieus soll versucht werden, einerseits durch empirische Studien einen anschaulichen Einblick in die Theorie zu gewähren, andereseits konkrete Ansätze bourdieuscher Bildungssoziologie in der Praxis zu liefern.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Theorie der kulturellen Reproduktion nach Pierr...
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 1,3, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Lehrstuhl für Soziologie I), Veranstaltung: Bildung im Lebenslauf - Soziale Herkunft und Bildungsverläufe, Sprache: Deutsch, Abstract: Der französische Soziologe Pierre Bourdieu strebte schon zu Beginn seiner Arbeit als Sozialwissenschaftler nach einer Form des Eingreifens in die soziale Welt. Damit verbunden ist für Bourdieu immer die Möglichkeit der Reform, die aktive Bemühung um den Abbau von sozialer Ungleichheit, Not und Elend (Münch 2004, S. 417). Denn Bourdieu versteht seine Aufgabe vielmehr als engagierterIntellektueller, der sich angesichts kultur-und sozialpolitischer Probleme der Teilnahme an konstruktiven Diskussions- und Gestaltungsprozessen verpflichtet fühlt (Schwingel 2000: 8).Die bildungssoziologsichen Erkenntnisse und Theorien Pierre Bourdieus sollen Gegenstand dieser Arbeit werden. Sie analysieren die Reproduktion sozialer Ungleichheiten durch das Bildungssystem. Dabei soll seiner Theorie der kulturellen Reproduktion besondere Aufmerksamkeit zukommen.Die folgende Arbeit geht der Frage nach, aus welchem Grund und inwiefern die soziale Herkunft als ausschlaggebend für Bildungsbeteiligung und Bildungserfolg angesehen werden kann.Dabei wird zu Beginn der Arbeit die Bedeutung der Bildungsexpansion für den sozialpolitisch angestrebten Abbau sozialer Ungleichheiten im Bildungssystem untersucht.Anschließend sei Bourdieus Theorie der kulturellen Reproduktion dargestellt. Wobei die Reproduktion kulturellen Kapitals und deren Implikationen für die Aufrechterhaltung sozialer Ungleichheit im und durch das Bildungssystem im Vordergrund steht. Bourdieus Konzepte sind Grundlage der Erklärung bestehender Ungleichheiten der Bildungschancen und der Bedeutung der Ressourcen des Einzelnen im Bildungssystem sowie der Bedeutung des Bildungssystems für die Verteilung von Chancen. Nach der theoretischen Ausarbeitung Bourdieus Konzepte der kulturellen Reproduktion folgt die Darlegung ausgewählter empirischer Untersuchungen. In der Tradition der Soziologie Bourdieus soll versucht werden, einerseits durch empirische Studien einen anschaulichen Einblick in die Theorie zu gewähren, andereseits konkrete Ansätze bourdieuscher Bildungssoziologie in der Praxis zu liefern.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Wieso wächst die Vermögensungleichheit in Deuts...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Evangelische Hochschule Nürnberg, ehem. Evangelische Fachhochschule Nürnberg , Sprache: Deutsch, Abstract: Um diese Frage zu beantworten, sollen in folgender Arbeit verschiedene Einflussfaktoren betrachtet werden. Nach einer kurzen Hinführung wird zunächst die Vermögensaufteilung in Deutschland dargelegt. Es werden Methoden der Vermögensabfrage vorgestellt und gängige Indikatoren zur Messung von Ungleichheit präsentiert. Nach diesem Schritt soll der Einfluss der Globalisierung auf die Vermögensaufteilung untersucht werden. Welche Dynamik verursacht die Globalisierung? Wer profitiert von ihr - was hat sie für Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt? Im Weiteren wird die Entwicklung der Einkommen in Deutschland beleuchtet, insbesondere an den Rändern der Gesellschaft - Wer ist arm, wer verdient besonders viel und weshalb? Wie beeinflusst Bildung die Chancen auf ein hohes Einkommen? Zuletzt wird der Steuer- und Sozialpolitische Einfluss dargelegt. Wie ist die Steuerlast in Deutschland aufgeteilt und welche Auswirkungen hat die sogenannte "Agenda 2010" auf die Einkommen und Vermögen der Deutschen? Natürlich ist dieses Thema sehr umfangreich, weshalb das Fazit am Ende die erzielten Erkenntnisse der Ursachenbetrachtung zusammenfassen wird, ohne dabei den Anspruch auf Vollständigkeit erheben zu wollen. Um weitere Fragen nach den Ursachen zu beantworten, könnte man noch weitere Aspekte untersuchen, wie bspw. die Wirksamkeit von Transferleistungen, wem kommen diese besonders zugute? Sind sie in der Verhinderung von Armut effektiv, oder profitieren Gruppen die eigentlich keinen Bedarf haben? Um die tatsächlichen Ursachen der Vermögensungleichheit vollständig zu erfahren, wären weitere vertiefende Forschungsarbeiten von Nöten, da es sich bei der Frage der Ursache um ein sehr komplexes und vielseitiges Thema handelt.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Wieso wächst die Vermögensungleichheit in Deuts...
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Evangelische Hochschule Nürnberg, ehem. Evangelische Fachhochschule Nürnberg , Sprache: Deutsch, Abstract: Um diese Frage zu beantworten, sollen in folgender Arbeit verschiedene Einflussfaktoren betrachtet werden. Nach einer kurzen Hinführung wird zunächst die Vermögensaufteilung in Deutschland dargelegt. Es werden Methoden der Vermögensabfrage vorgestellt und gängige Indikatoren zur Messung von Ungleichheit präsentiert. Nach diesem Schritt soll der Einfluss der Globalisierung auf die Vermögensaufteilung untersucht werden. Welche Dynamik verursacht die Globalisierung? Wer profitiert von ihr - was hat sie für Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt? Im Weiteren wird die Entwicklung der Einkommen in Deutschland beleuchtet, insbesondere an den Rändern der Gesellschaft - Wer ist arm, wer verdient besonders viel und weshalb? Wie beeinflusst Bildung die Chancen auf ein hohes Einkommen? Zuletzt wird der Steuer- und Sozialpolitische Einfluss dargelegt. Wie ist die Steuerlast in Deutschland aufgeteilt und welche Auswirkungen hat die sogenannte "Agenda 2010" auf die Einkommen und Vermögen der Deutschen? Natürlich ist dieses Thema sehr umfangreich, weshalb das Fazit am Ende die erzielten Erkenntnisse der Ursachenbetrachtung zusammenfassen wird, ohne dabei den Anspruch auf Vollständigkeit erheben zu wollen. Um weitere Fragen nach den Ursachen zu beantworten, könnte man noch weitere Aspekte untersuchen, wie bspw. die Wirksamkeit von Transferleistungen, wem kommen diese besonders zugute? Sind sie in der Verhinderung von Armut effektiv, oder profitieren Gruppen die eigentlich keinen Bedarf haben? Um die tatsächlichen Ursachen der Vermögensungleichheit vollständig zu erfahren, wären weitere vertiefende Forschungsarbeiten von Nöten, da es sich bei der Frage der Ursache um ein sehr komplexes und vielseitiges Thema handelt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Das Kapital im 21. Jahrhundert, Hörbuch, Digita...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Über Reichtum und Armut. Jede politische Ökonomie umkreist die Fragen nach der Evolution von Ungleichheit, der Konzentration von Wohlstand und den Chancen für ökonomisches Wachstum. Aber befriedigende Antworten gab es bislang kaum. Thomas Piketty untersucht Daten aus 20 Ländern, mit Rückgriffen bis ins 18. Jahrhundert, um die entscheidenden ökonomischen und sozialen Muster freizulegen. Seine Ergebnisse setzen die Agenda für eine neue Diskussion über Wohlstand und Ungleichheit. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Herbert Schäfer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/hoer/001424/bk_hoer_001424_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Jugendliche und Mode
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,3, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Würzburg (Betriebswirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung:Unternehmen der Modebranche sind in den letzten Jahren mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert. Sowohl Hersteller als auch der Handel, sehen sich einem verstärkten Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Die konjunkturelle Entwicklung bedingt zurückhaltendes Marktwachstum und zunehmende Marktsättigung. Ursachen hierfür sind unter anderem die Vielzahl national und global agierender Anbieter, ein zurückgehendes Aufkommen Jugendlicher aufgrund der demographischen Entwicklung wie auch preisbewusste Konsumenten, die immer auf der Suche nach Neuem sind. Geiz ist geil und Smart Shopping, also das Verlangen, Markenprodukte möglichst preiswert einzukaufen, wird zum Trend Jugendlicher. Die Jagd nach günstiger Designer- und Young-Fashion-Bekleidung hat sich inzwischen, trotz der Kaufkraft Jugendlicher, zu einer beliebten Sportart entwickelt. Zudem werden Produkt- und Produktinnovationszyklen immer kürzer, speziell im Bereich der modischen Bekleidung, die sich in gewisser Weise ständig selbst revolutioniert bzw. erneuern muss, um für die Zielgruppe attraktiv und kaufenswert zu bleiben. Somit intensivieren sich innerhalb der Modebranche die Konzentrationsprozesse und Wettbewerbsbedingungen.Ergänzt werden diese, aus marktspezifischen Gegebenheiten resultierenden Herausforderungen, durch einen grundlegenden Wertewandel, der sich inzwischen bei den Lebensumständen in der Zeit der Kindheit und der Jugendphase verstärkt. Dies führt unter anderem dazu, dass ein uneinheitliches Bild Jugendlicher, aufgrund sozial-ökonomischer Ungleichheit und einer Vielzahl an Lebensstilen, deutlich wird. Das Bild, das Medien häufig von jungen Frauen und Männern darstellen, weicht in vielen Fällen vom Tatsächlichen ab. Toll aussehen, Markenbekleidung und innovative Techniken, wie Handy oder E-Mail, aber auch die Orientierung an Ideellem wie Familie, Treue, Bildungsambitionen, positiver Einstellung gegenüber Konsum und Medien sowie Kommunikationsfreude, zeichnen das pragmatisch-hedonistische Wertekonzept Jugendlicher aus. Neben ihren Idolen und Vorbildern aus Unterhaltungsindustrie und Sport, zeigen sie auch Sinn für Traditionelles und Bewährtes und erfreuen sich in zunehmendem Maße sozialer Events und Erlebniskicks, die einen Ausgleich zum Alltag bilden. Die Rolle der jungen Generation wird als Trendsetter eines individuellen Wertekonzeptes bezeichnet und veranschaulicht zugleich eine Neuorientierung Jugendlicher. Grundsätzlich herrscht eine optimistische Einstellung hinsichtlich ihrer persönlichen Zukunft. Sie betreiben ein pragmatisches Monitoring, das es ihnen ermöglicht, Chancen zu nutzen und Risiken zu minimieren, um ihr eigenes Standing zu optimieren. Dies beginnt mittlerweile immer früher, was wiederum für Unternehmen zur Folge hat, dass sie ihre Zielgruppe in sehr jungen Jahren, also bereits vor Beginn der Jugendphase, ansprechen sowie eine zielgruppenspezifische Kommunikations- und Produktdiversifizierung vornehmen.Um diesen Herausforderungen begegnen zu können, wird die Verteidigung des Marktanteils durch die Gewinnung und Pflege neuer und bestehender Kunden immer wichtiger. Diese Gegebenheiten und Veränderungen finden sich im Marketing der Unternehmen und Agenturen wieder. Angesichts zunehmender Sättigungserscheinungen und zunehmendem Wettbewerbsdruck auf zahlreichen Konsumgütermärkten, wie dem Modemarkt, gewinnen Strategien der Marktsegmentierung an Bedeutung. In Verbindung mit diesem generellen Segmentierungstrend tritt auch das Jugendsegment als ein in vielen Branchen noch vergleichsweise wenig bearbeiteter Teilmarkt ins Blickfeld anbietender Unternehmen.Faktoren...

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot