Angebote zu "Latein" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Latein ist tot, es lebe Latein!
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Latein ist bis heute die erfolgreichste Sprache der Welt. Ihre Biographie, die uns auch mit den faszinierendsten Personen und Ereignissen der europäischen Geschichte zusammenbringt, ist so abwechslungsreich und spannend wie ein Abenteuerroman. Sollte sich ein Leser in die Heldin dieser Biographie so heftig verlieben, dass er sich zum nächsten Lateinkurs anmeldet, würde er dem Autor eine große Freude machen. Legite. Operae pretium erit. Lesen Sie! Sie werden es nicht bereuen.Das oftmals totgesagte Latein erfreut sich wachsender Beliebtheit, und das aus gutem Grund: Lateinschüler sind die besseren Schüler. Die lateinische Sprache zu lernen bedeutet auch, die Grundlagen der abendländischen Kultur zu verstehen. Wilfried Stroh berichtet von den Ursprüngen des Lateinischen, seinem Siegeszug im römischen Imperium, seinem Niedergang und seiner Karriere als Sprache der Wissenschaft und Philosophie. Nicht unerwähnt bleibt auch, dass Latein im wahrsten Sinne des Wortes bereichernd sein kann: Mit guten Lateinkenntnissen hat man die besten Chancen, bei "Wer wird Millionär? " zu gewinnen. Doch man muss nicht unbedingt das Latinum haben, um als schlauer Kopf zu gelten: Mit lateinischen Redewendungen, die Wilfried Stroh ganz nebenbei vermittelt, kann man in jeder Unterhaltung brillieren.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Latein ist tot, es lebe Latein!
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Latein ist bis heute die erfolgreichste Sprache der Welt. Ihre Biographie, die uns auch mit den faszinierendsten Personen und Ereignissen der europäischen Geschichte zusammenbringt, ist so abwechslungsreich und spannend wie ein Abenteuerroman. Sollte sich ein Leser in die Heldin dieser Biographie so heftig verlieben, dass er sich zum nächsten Lateinkurs anmeldet, würde er dem Autor eine große Freude machen. Legite. Operae pretium erit. Lesen Sie! Sie werden es nicht bereuen.Das oftmals totgesagte Latein erfreut sich wachsender Beliebtheit, und das aus gutem Grund: Lateinschüler sind die besseren Schüler. Die lateinische Sprache zu lernen bedeutet auch, die Grundlagen der abendländischen Kultur zu verstehen. Wilfried Stroh berichtet von den Ursprüngen des Lateinischen, seinem Siegeszug im römischen Imperium, seinem Niedergang und seiner Karriere als Sprache der Wissenschaft und Philosophie. Nicht unerwähnt bleibt auch, dass Latein im wahrsten Sinne des Wortes bereichernd sein kann: Mit guten Lateinkenntnissen hat man die besten Chancen, bei "Wer wird Millionär? " zu gewinnen. Doch man muss nicht unbedingt das Latinum haben, um als schlauer Kopf zu gelten: Mit lateinischen Redewendungen, die Wilfried Stroh ganz nebenbei vermittelt, kann man in jeder Unterhaltung brillieren.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Campus C 2. Training
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das völlig neu konzipierte Unterrichtswerk "Campus" erscheint gleichzeitig in zwei Ausgaben: Ausgabe B in vier Bänden und Ausgabe C in drei Bänden. Damit ist verlässlich die Zusammenführung der beiden Ausbildungsrichtungen im Hinblick auf den gemeinsamen Lektüreunterricht gewährleistet.Beide Ausgaben bieten einen systematischen und altersgerechten Lateinkurs für den Sprachunterricht. Die Grammatikstoffe werden kleinschrittig und behutsam vorgestellt, intensiv eingeübt und von Beginn an in ansprechenden Texten repräsentiert. Das Vokabular basiert auf den statistischen Untersuchungen des Bamberger Wortschatzes und bezieht darüber hinaus den sogenannten Kulturwortschatz ein."Campus" reagiert auf die Erfordernisse, Probleme und Chancen, die sich vor allem im Zusammenhang mit dem achtjährigen Gymnasium ergeben haben: auf die stärkere Beanspruchung der Schülerinnen und Schüler, auf die größere Belastung der Lehrkräfte und auf die berechtigten Wünsche der Eltern."Campus" will alsoSchülern, Lehrern und Eltern das Fach Latein und den Schulalltag erleichtern:- Die Behandlung der Grammatikstoffe erfolgt in überschaubaren Portionen, das Baukastensystem der lateinischen Sprache wird sukzessive entfaltet (z.B. Einstieg mit nur einer Konjugationsklasse, Einführung des Verbum simplex vor dem Kompositum).Von Beginn an wird die Welt der Römer lebendig durch motivierende lateinische Texte, die altersgerechten Themenkreisen zugeordnet sind.Klar gegliederte, selbsterklärende Doppelseiten erleichtern den Lehrkräften die tägliche Vorbereitungsarbeit, ebenso konkrete Hilfen, Kopiervorlagen und Folien in den Modulen der Lehrermappe.Für Nachhaltigkeit sorgen die plus-Lektionen, die den Stoff mehrerer Lektionen umwälzen und als Angebot für Vertiefung und Intensivierung fungieren.Kulturkundliches Grundwissen wird in den Sequenzteilern gezielt ausgewiesen.Der zugrunde liegende Bamberger Wortschatz erspart den Schülern das Erlernen später nicht mehr genutzter Vokabeln; ergarantiert die präzise Aneignung des lektürerelevanten Wortschatzes.Die schülernahe Diktion der Grammatik und ihre bewusste Beschränkung auf das Wesentliche machen Schülern wie Eltern jederzeit den geforderten Kenntnisstand nachvollziehbar.Die bewusste Gliederung in Arbeitsbuch und Begleitband ermöglicht eine deutliche Reduzierung des Schultaschengewichts.Durch praxisorientierte Hilfen wird gezielt der Aufbau einer fachlichen und überfachlichen Methodenkompetenz initiiert.Umfangreiches Begleitmaterial ermöglicht individuelle Förderung und Variabilität in Unterricht und häuslicher Arbeit.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Campus C 2. Training
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das völlig neu konzipierte Unterrichtswerk "Campus" erscheint gleichzeitig in zwei Ausgaben: Ausgabe B in vier Bänden und Ausgabe C in drei Bänden. Damit ist verlässlich die Zusammenführung der beiden Ausbildungsrichtungen im Hinblick auf den gemeinsamen Lektüreunterricht gewährleistet.Beide Ausgaben bieten einen systematischen und altersgerechten Lateinkurs für den Sprachunterricht. Die Grammatikstoffe werden kleinschrittig und behutsam vorgestellt, intensiv eingeübt und von Beginn an in ansprechenden Texten repräsentiert. Das Vokabular basiert auf den statistischen Untersuchungen des Bamberger Wortschatzes und bezieht darüber hinaus den sogenannten Kulturwortschatz ein."Campus" reagiert auf die Erfordernisse, Probleme und Chancen, die sich vor allem im Zusammenhang mit dem achtjährigen Gymnasium ergeben haben: auf die stärkere Beanspruchung der Schülerinnen und Schüler, auf die größere Belastung der Lehrkräfte und auf die berechtigten Wünsche der Eltern."Campus" will alsoSchülern, Lehrern und Eltern das Fach Latein und den Schulalltag erleichtern:- Die Behandlung der Grammatikstoffe erfolgt in überschaubaren Portionen, das Baukastensystem der lateinischen Sprache wird sukzessive entfaltet (z.B. Einstieg mit nur einer Konjugationsklasse, Einführung des Verbum simplex vor dem Kompositum).Von Beginn an wird die Welt der Römer lebendig durch motivierende lateinische Texte, die altersgerechten Themenkreisen zugeordnet sind.Klar gegliederte, selbsterklärende Doppelseiten erleichtern den Lehrkräften die tägliche Vorbereitungsarbeit, ebenso konkrete Hilfen, Kopiervorlagen und Folien in den Modulen der Lehrermappe.Für Nachhaltigkeit sorgen die plus-Lektionen, die den Stoff mehrerer Lektionen umwälzen und als Angebot für Vertiefung und Intensivierung fungieren.Kulturkundliches Grundwissen wird in den Sequenzteilern gezielt ausgewiesen.Der zugrunde liegende Bamberger Wortschatz erspart den Schülern das Erlernen später nicht mehr genutzter Vokabeln; ergarantiert die präzise Aneignung des lektürerelevanten Wortschatzes.Die schülernahe Diktion der Grammatik und ihre bewusste Beschränkung auf das Wesentliche machen Schülern wie Eltern jederzeit den geforderten Kenntnisstand nachvollziehbar.Die bewusste Gliederung in Arbeitsbuch und Begleitband ermöglicht eine deutliche Reduzierung des Schultaschengewichts.Durch praxisorientierte Hilfen wird gezielt der Aufbau einer fachlichen und überfachlichen Methodenkompetenz initiiert.Umfangreiches Begleitmaterial ermöglicht individuelle Förderung und Variabilität in Unterricht und häuslicher Arbeit.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Training
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das völlig neu konzipierte Unterrichtswerk "Campus" erscheint gleichzeitig in zwei Ausgaben: Ausgabe B in vier Bänden und Ausgabe C in drei Bänden. Damit ist verlässlich die Zusammenführung der beiden Ausbildungsrichtungen im Hinblick auf den gemeinsamen Lektüreunterricht gewährleistet.Beide Ausgaben bieten einen systematischen und altersgerechten Lateinkurs für den Sprachunterricht. Die Grammatikstoffe werden kleinschrittig und behutsam vorgestellt, intensiv eingeübt und von Beginn an in ansprechenden Texten repräsentiert. Das Vokabular basiert auf den statistischen Untersuchungen des Bamberger Wortschatzes und bezieht darüber hinaus den sogenannten Kulturwortschatz ein."Campus" reagiert auf die Erfordernisse, Probleme und Chancen, die sich vor allem im Zusammenhang mit dem achtjährigen Gymnasium ergeben haben: auf die stärkere Beanspruchung der Schülerinnen und Schüler, auf die größere Belastung der Lehrkräfte und auf die berechtigten Wünsche der Eltern."Campus" will also Schülern, Lehrern und Eltern das Fach Latein und den Schulalltag erleichtern:- Die Behandlung der Grammatikstoffe erfolgt in überschaubaren Portionen, das Baukastensystem der lateinischen Sprache wird sukzessive entfaltet (z.B. Einstieg mit nur einer Konjugationsklasse, Einführung des Verbum simplex vor dem Kompositum).Von Beginn an wird die Welt der Römer lebendig durch motivierende lateinische Texte, die altersgerechten Themenkreisen zugeordnet sind.Klar gegliederte, selbsterklärende Doppelseiten erleichtern den Lehrkräften die tägliche Vorbereitungsarbeit, ebenso konkrete Hilfen, Kopiervorlagen und Folien in den Modulen der Lehrermappe.Für Nachhaltigkeit sorgen die plus-Lektionen, die den Stoff mehrerer Lektionen umwälzen und als Angebot für Vertiefung und Intensivierung fungieren.Kulturkundliches Grundwissen wird in den Sequenzteilern gezielt ausgewiesen.Der zugrunde liegende Bamberger Wortschatz erspart den Schülern das Erlernen später nicht mehr genutzter Vokabeln, er garantiert die präzise Aneignung des lektürerelevanten Wortschatzes.Die schülernahe Diktion der Grammatik und ihre bewusste Beschränkung auf das Wesentliche machen Schülern wie Eltern jederzeit den geforderten Kenntnisstand nachvollziehbar.Die bewusste Gliederung in Arbeitsbuch und Begleitband ermöglicht eine deutliche Reduzierung des Schultaschengewichts.Durch praxisorientierte Hilfen wird gezielt der Aufbau einer fachlichen und überfachlichen Methodenkompetenz initiiert.Umfangreiches Begleitmaterial ermöglicht individuelle Förderung und Variabilität in Unterricht und häuslicher Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Latein ist tot, es lebe Latein!
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Latein ist bis heute die erfolgreichste Sprache der Welt. Ihre Biographie, die uns auch mit den faszinierendsten Personen und Ereignissen der europäischen Geschichte zusammenbringt, ist so abwechslungsreich und spannend wie ein Abenteuerroman. Sollte sich ein Leser in die Heldin dieser Biographie so heftig verlieben, dass er sich zum nächsten Lateinkurs anmeldet, würde er dem Autor eine große Freude machen. Legite. Operae pretium erit. Lesen Sie! Sie werden es nicht bereuen.Das oftmals totgesagte Latein erfreut sich wachsender Beliebtheit, und das aus gutem Grund: Lateinschüler sind die besseren Schüler. Die lateinische Sprache zu lernen bedeutet auch, die Grundlagen der abendländischen Kultur zu verstehen. Wilfried Stroh berichtet von den Ursprüngen des Lateinischen, seinem Siegeszug im römischen Imperium, seinem Niedergang und seiner Karriere als Sprache der Wissenschaft und Philosophie. Nicht unerwähnt bleibt auch, dass Latein im wahrsten Sinne des Wortes bereichernd sein kann: Mit guten Lateinkenntnissen hat man die besten Chancen, bei "Wer wird Millionär? " zu gewinnen. Doch man muss nicht unbedingt das Latinum haben, um als schlauer Kopf zu gelten: Mit lateinischen Redewendungen, die Wilfried Stroh ganz nebenbei vermittelt, kann man in jeder Unterhaltung brillieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Urban Governance
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,3, Technische Universität Berlin (Institut für Stadt- und Regionalplanung), Veranstaltung: Theorie der Stadt- und Regionalplanung, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund des aktuellen Zustands der deutschen Kommunen mit ihren massiven wirtschaftlichen und finanziellen Problemen gewinnen die Debatten zu Methoden, Möglichkeiten und Chancen der Verwaltungsreform viel an Bedeutung. Diese Arbeit möchte einen kleinen Teil dieser Diskussion im Bereich der (urban) governance nachvollziehen, also die Bedeutung des Begriffs genau definieren, die Entstehung der Governance-Debatte nachzeichnen und ihre Ausprägungen auf kommunaler Ebene darstellen - sowohl theoretisch anhand der Systematik von Jon Pierre der 'models of urban governance' wie auch praktisch am Beispiel der HafenCity in Hamburg. Etymologischer Ursprung und Definition Das englische Wort governance lässt sich auf lateinische Ursprünge zurückführen, gubernare heisst in seiner Grundbedeutung lenken / steuern und stammt aus der Seefahrt. Im Laufe der Zeit wurde gubernare auch abstrakter gefasst und taucht schliesslich in Schriften über Recht und Staatsverfassung unter anderem von Caesar, Cicero und Seneca als regieren / lenken / leiten auf. Der terminus technicus rem publicam gubernare wurde im klassischen Latein als Bezeichnung von Personen in leitenden Staatsämtern verwendet, aber auch in lateinischen Sprichwörtern findet sich gubernare (z.B. bei Livius: gubernare e terra, aus sicherem Orte andere in Gefahr belehren wollen). Das französische Wort gouvernance, seit dem 13. Jahrhundert Bestandteil der Sprache, bezeichnete zunächst nur die Form des Regierens. Abgeleitet von dem Wort gouvernail (Steuerrad, in der Schifffahrt) lassen sich auch Verbindungen zum deutschen 'steuern' herstellen. Um Regierung(shandeln) zu beschreiben war allerdings der Begriff méthodes de gouvernment (Methoden des Regierens) gebräuchlicher. Im Zuge der soziologischen und politikwissenschaftlichen Diskussionen der 1970/80er Jahre wurde der Terminus governance, übersetzt mit dem französischen gouvernance, wieder eingeführt, dementsprechend wird der Begriff in der französischen Sprache analog zu der Bedeutung des englischen governance1 definiert, so z.B. bei Marcou u.a.: 'La gouvernance gilt für die neuen interaktiven Formen der Steuerung, in denen private Akteure, verschiedene öffentliche Organisationen, Bürgergemeinschaften oder andere Arten von Akteuren an der Verarbeitung der Politik teilnehmen.' (Marcou, Rangeon, Thiebault 1997, zitiert nach Ferry 2003: 77) [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Urban Governance
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,3, Technische Universität Berlin (Institut für Stadt- und Regionalplanung), Veranstaltung: Theorie der Stadt- und Regionalplanung, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund des aktuellen Zustands der deutschen Kommunen mit ihren massiven wirtschaftlichen und finanziellen Problemen gewinnen die Debatten zu Methoden, Möglichkeiten und Chancen der Verwaltungsreform viel an Bedeutung. Diese Arbeit möchte einen kleinen Teil dieser Diskussion im Bereich der (urban) governance nachvollziehen, also die Bedeutung des Begriffs genau definieren, die Entstehung der Governance-Debatte nachzeichnen und ihre Ausprägungen auf kommunaler Ebene darstellen - sowohl theoretisch anhand der Systematik von Jon Pierre der 'models of urban governance' wie auch praktisch am Beispiel der HafenCity in Hamburg. Etymologischer Ursprung und Definition Das englische Wort governance lässt sich auf lateinische Ursprünge zurückführen, gubernare heißt in seiner Grundbedeutung lenken / steuern und stammt aus der Seefahrt. Im Laufe der Zeit wurde gubernare auch abstrakter gefasst und taucht schließlich in Schriften über Recht und Staatsverfassung unter anderem von Caesar, Cicero und Seneca als regieren / lenken / leiten auf. Der terminus technicus rem publicam gubernare wurde im klassischen Latein als Bezeichnung von Personen in leitenden Staatsämtern verwendet, aber auch in lateinischen Sprichwörtern findet sich gubernare (z.B. bei Livius: gubernare e terra, aus sicherem Orte andere in Gefahr belehren wollen). Das französische Wort gouvernance, seit dem 13. Jahrhundert Bestandteil der Sprache, bezeichnete zunächst nur die Form des Regierens. Abgeleitet von dem Wort gouvernail (Steuerrad, in der Schifffahrt) lassen sich auch Verbindungen zum deutschen 'steuern' herstellen. Um Regierung(shandeln) zu beschreiben war allerdings der Begriff méthodes de gouvernment (Methoden des Regierens) gebräuchlicher. Im Zuge der soziologischen und politikwissenschaftlichen Diskussionen der 1970/80er Jahre wurde der Terminus governance, übersetzt mit dem französischen gouvernance, wieder eingeführt, dementsprechend wird der Begriff in der französischen Sprache analog zu der Bedeutung des englischen governance1 definiert, so z.B. bei Marcou u.a.: 'La gouvernance gilt für die neuen interaktiven Formen der Steuerung, in denen private Akteure, verschiedene öffentliche Organisationen, Bürgergemeinschaften oder andere Arten von Akteuren an der Verarbeitung der Politik teilnehmen.' (Marcou, Rangeon, Thiebault 1997, zitiert nach Ferry 2003: 77) [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe