Angebote zu "Europe" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Efficient Consumer Response. Grundlagen und Ums...
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich VWL - Industrieökonomik, Note: 1,0, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Heutige Märkte werden durch immer anspruchsvollere Kunden bestimmt. Qualität und Verfügbarkeit von Produkten gewinnen zunehmend an Bedeutung. Bei all den Forderungen soll natürlich der Produktpreis wenn möglich nicht oder nur kaum steigen. Um den gestiegenen Anforderungen an die heutigen Märkte gerecht zu werden, müssen Unternehmen neue Strategien entwickeln und anwenden.Eines dieser Konzepte stellt die Efficient Consumer Response (ECR) dar, ein Konzept welches eine rasche Reaktion auf eine sich ändernde Nachfrage am Markt gewährleisten soll. Dieses Konzept stammt aus dem amerikanischen Raum und findet seit Mitte der 90er-Jahre auch in Europa unter der Bezeichnung ECR-Europe Anwendung.Im Rahmen dieser Ausarbeitung wird erläutert, was das ECR-Konzept kennzeichnet und was die Hauptbestandteile sind. Zudem werden die durch die Unternehmen erwarteten Ziele näher erläutert. Ziel der Arbeit ist es, eine Aussage über die Anwendungsfähigkeit des ECR-Konzepts in der heutigen Zeit zu treffen und Perspektiven für die Zukunft aufzuzeigen.Hierzu erfolgt im Hauptteil der Arbeit eine kritische Auseinandersetzung unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf Hersteller, Händler als auch Endkunden. In der abschließenden Zusammenfassung wird eine Aussage über Chancen und Risiken des ECR-Konzepts, auch im Hinblick auf die Zukunft, getroffen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Strategische Chancen für das Logistik-Unternehm...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die negativen Folgen von Emissionen auf die Umwelt werden auch von Logistikexperten anerkannt und in ihren Büchern berücksichtigt. So schreibt Schönsleben, dass er den Aspekt der "Nachhaltigkeit in Supply Chains, mit der Messung der Umweltleistung in ihrer Integration mit der Messung der ökonomischen Leistung" verstärkt in sein Lehrbuch zu Logistikmanagement eingebracht habe. Ähnliches findet sich bei Wegner und Wegner. Da die Logistikbranche vor allem auch mit dem Transport von Gütern auf Straßen, Gleisen, Lüften und Wasser zu tun hat, steht sie hier in besonderer Verantwortung für die "Umweltverträglichkeit des Verkehrssystems", da hier endliche Ressourcen beansprucht und externe Kosten zu Lasten der Bevölkerung und Natur verursacht werden. Wie aber lässt sich das komplexe Management in der Logistik mit Klimaschutzzielen intern vereinbaren? Welche Chancen und Risiken haben Logistikunternehmen, wenn sie in Zeiten globalen Wettbewerbs Maßnahmen zum Klimaschutz einleiten? Diese beiden Fragen sollen am Beispiel von Hermes Europe, einer hundertprozentigen Tochterfirma der Otto Group analysiert werden. Hermes wurde zum einen ausgewählt, da das Unternehmen in der Literatur seltener behandelt worden ist als der Konkurrent DHL. Zum anderen hat sich die Otto Group - zu der Hermes gehört - als besonders nachhaltiges Unternehmen profiliert bzw. ist entsprechend gewürdigt worden. Die obigen Fragen werden anhand des Bereichs der Kurier-, Express- und Paketdienste untersucht, da dieser zum einen als Paketdienstleister gegründet wurde und zweitens, weil dieser Bereich aufgrund der überwiegenden Business-to-Consumer- -Orientierung und angesichts von 640 Millionen Paketversendungen im Jahre 2016 allein von Hermes für die Öffentlichkeit am sichtbarsten ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Strategische Chancen für das Logistik-Unternehm...
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die negativen Folgen von Emissionen auf die Umwelt werden auch von Logistikexperten anerkannt und in ihren Büchern berücksichtigt. So schreibt Schönsleben, dass er den Aspekt der "Nachhaltigkeit in Supply Chains, mit der Messung der Umweltleistung in ihrer Integration mit der Messung der ökonomischen Leistung" verstärkt in sein Lehrbuch zu Logistikmanagement eingebracht habe. Ähnliches findet sich bei Wegner und Wegner. Da die Logistikbranche vor allem auch mit dem Transport von Gütern auf Straßen, Gleisen, Lüften und Wasser zu tun hat, steht sie hier in besonderer Verantwortung für die "Umweltverträglichkeit des Verkehrssystems", da hier endliche Ressourcen beansprucht und externe Kosten zu Lasten der Bevölkerung und Natur verursacht werden. Wie aber lässt sich das komplexe Management in der Logistik mit Klimaschutzzielen intern vereinbaren? Welche Chancen und Risiken haben Logistikunternehmen, wenn sie in Zeiten globalen Wettbewerbs Maßnahmen zum Klimaschutz einleiten? Diese beiden Fragen sollen am Beispiel von Hermes Europe, einer hundertprozentigen Tochterfirma der Otto Group analysiert werden. Hermes wurde zum einen ausgewählt, da das Unternehmen in der Literatur seltener behandelt worden ist als der Konkurrent DHL. Zum anderen hat sich die Otto Group - zu der Hermes gehört - als besonders nachhaltiges Unternehmen profiliert bzw. ist entsprechend gewürdigt worden. Die obigen Fragen werden anhand des Bereichs der Kurier-, Express- und Paketdienste untersucht, da dieser zum einen als Paketdienstleister gegründet wurde und zweitens, weil dieser Bereich aufgrund der überwiegenden Business-to-Consumer- -Orientierung und angesichts von 640 Millionen Paketversendungen im Jahre 2016 allein von Hermes für die Öffentlichkeit am sichtbarsten ist.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Efficient Consumer Response. Grundlagen und Ums...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich VWL - Industrieökonomik, Note: 1,0, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Heutige Märkte werden durch immer anspruchsvollere Kunden bestimmt. Qualität und Verfügbarkeit von Produkten gewinnen zunehmend an Bedeutung. Bei all den Forderungen soll natürlich der Produktpreis wenn möglich nicht oder nur kaum steigen. Um den gestiegenen Anforderungen an die heutigen Märkte gerecht zu werden, müssen Unternehmen neue Strategien entwickeln und anwenden. Eines dieser Konzepte stellt die Efficient Consumer Response (ECR) dar, ein Konzept welches eine rasche Reaktion auf eine sich ändernde Nachfrage am Markt gewährleisten soll. Dieses Konzept stammt aus dem amerikanischen Raum und findet seit Mitte der 90er-Jahre auch in Europa unter der Bezeichnung ECR-Europe Anwendung. Im Rahmen dieser Ausarbeitung wird erläutert, was das ECR-Konzept kennzeichnet und was die Hauptbestandteile sind. Zudem werden die durch die Unternehmen erwarteten Ziele näher erläutert. Ziel der Arbeit ist es, eine Aussage über die Anwendungsfähigkeit des ECR-Konzepts in der heutigen Zeit zu treffen und Perspektiven für die Zukunft aufzuzeigen. Hierzu erfolgt im Hauptteil der Arbeit eine kritische Auseinandersetzung unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf Hersteller, Händler als auch Endkunden. In der abschliessenden Zusammenfassung wird eine Aussage über Chancen und Risiken des ECR-Konzepts, auch im Hinblick auf die Zukunft, getroffen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Die Europäische Union - Chancen und Grenzen ein...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Universität Potsdam (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Theorie der Nation und des Nationalismus, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit der Ablehnung des Verfassungsvertrages durch Frankreich und die Niederlande hat das europäische Projekt einen herben Rückschlag erlitten. Politiker forderten mehr Transparenz für die Bürger sowie eine gewisse 'Volksnähe', um so die Krise der EU zu überwinden. Doch worin besteht diese Krise eigentlich? Kann sie mit der Minderung des vorherrschenden Demokratiedefizits gelöst werden und was war das entscheidende Motiv für die Ablehnung des europäischen Verfassungsvertrages? Lediglich mit politischen Gesichtspunkten argumentieren zu wollen, wie es die Medien besonders nach dem französischen 'Nein' zur EU-Verfassung getan haben, ist nicht genug. Hier geht es um mehr, als blosse innenpolitische Machtkämpfe. Es geht um solch grundlegende Dinge wie Loyalität, Vertrauen, Verbundenheit mit einem System, kurz gesagt, um Identität. Die EU befindet sich in einer tiefgreifenden Identitätskrise. Damit verbunden ist die Frage nach der Zukunft Europas. Von der Art und Weise, wie diese Krise überwunden werden kann, wird es abhängen, in welche Richtung sich die EU entwickeln wird. Hin zu einer wirklich supranationalen Union, einer europäischen 'Supernation', oder zu einem föderativen System, den 'United States of Europe', wie es heute im Wesentlichen bereits besteht? Die Chancen und Grenzen für die Entwicklung einer europäischen Nation sollen in dieser Arbeit herausgearbeitet werden. Dabei wird insbesondere der Frage nach der europäischen Identitätsfindung sowie der Bildung eines europäischen Verfassungspatriotismus nachgegangen. Welche historischen, kulturellen oder politischen Gegebenheiten bieten sich als identifikationsstiftende Merkmale an? Ist es notwendig, einen europäischen Nationalismus zu forcieren und welche Gefahren verbergen sich hinter solch einer Entwicklung? Die Arbeit gelangt so zu dem Ergebnis, dass für die Bildung einer europäischen Identität zwischen kultureller und politischer Identität unterschieden werden muss. Die europäische Identitätsformation sollte auf politischer Ebene vollzogen werden. Hierfür steht genügend Potential zu Verfügung, welches jedoch aufgrund der vorherrschenden Machtstrukturen und des sich verstärkenden Trends zum Regionalismus, der gewissermassen als Abwehrmechanismus fungiert, nicht ausgeschöpft werden kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Efficient Consumer Response. Grundlagen und Ums...
16,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich VWL - Industrieökonomik, Note: 1,0, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Heutige Märkte werden durch immer anspruchsvollere Kunden bestimmt. Qualität und Verfügbarkeit von Produkten gewinnen zunehmend an Bedeutung. Bei all den Forderungen soll natürlich der Produktpreis wenn möglich nicht oder nur kaum steigen. Um den gestiegenen Anforderungen an die heutigen Märkte gerecht zu werden, müssen Unternehmen neue Strategien entwickeln und anwenden. Eines dieser Konzepte stellt die Efficient Consumer Response (ECR) dar, ein Konzept welches eine rasche Reaktion auf eine sich ändernde Nachfrage am Markt gewährleisten soll. Dieses Konzept stammt aus dem amerikanischen Raum und findet seit Mitte der 90er-Jahre auch in Europa unter der Bezeichnung ECR-Europe Anwendung. Im Rahmen dieser Ausarbeitung wird erläutert, was das ECR-Konzept kennzeichnet und was die Hauptbestandteile sind. Zudem werden die durch die Unternehmen erwarteten Ziele näher erläutert. Ziel der Arbeit ist es, eine Aussage über die Anwendungsfähigkeit des ECR-Konzepts in der heutigen Zeit zu treffen und Perspektiven für die Zukunft aufzuzeigen. Hierzu erfolgt im Hauptteil der Arbeit eine kritische Auseinandersetzung unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf Hersteller, Händler als auch Endkunden. In der abschließenden Zusammenfassung wird eine Aussage über Chancen und Risiken des ECR-Konzepts, auch im Hinblick auf die Zukunft, getroffen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Die Europäische Union - Chancen und Grenzen ein...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Universität Potsdam (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Theorie der Nation und des Nationalismus, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit der Ablehnung des Verfassungsvertrages durch Frankreich und die Niederlande hat das europäische Projekt einen herben Rückschlag erlitten. Politiker forderten mehr Transparenz für die Bürger sowie eine gewisse 'Volksnähe', um so die Krise der EU zu überwinden. Doch worin besteht diese Krise eigentlich? Kann sie mit der Minderung des vorherrschenden Demokratiedefizits gelöst werden und was war das entscheidende Motiv für die Ablehnung des europäischen Verfassungsvertrages? Lediglich mit politischen Gesichtspunkten argumentieren zu wollen, wie es die Medien besonders nach dem französischen 'Nein' zur EU-Verfassung getan haben, ist nicht genug. Hier geht es um mehr, als bloße innenpolitische Machtkämpfe. Es geht um solch grundlegende Dinge wie Loyalität, Vertrauen, Verbundenheit mit einem System, kurz gesagt, um Identität. Die EU befindet sich in einer tiefgreifenden Identitätskrise. Damit verbunden ist die Frage nach der Zukunft Europas. Von der Art und Weise, wie diese Krise überwunden werden kann, wird es abhängen, in welche Richtung sich die EU entwickeln wird. Hin zu einer wirklich supranationalen Union, einer europäischen 'Supernation', oder zu einem föderativen System, den 'United States of Europe', wie es heute im Wesentlichen bereits besteht? Die Chancen und Grenzen für die Entwicklung einer europäischen Nation sollen in dieser Arbeit herausgearbeitet werden. Dabei wird insbesondere der Frage nach der europäischen Identitätsfindung sowie der Bildung eines europäischen Verfassungspatriotismus nachgegangen. Welche historischen, kulturellen oder politischen Gegebenheiten bieten sich als identifikationsstiftende Merkmale an? Ist es notwendig, einen europäischen Nationalismus zu forcieren und welche Gefahren verbergen sich hinter solch einer Entwicklung? Die Arbeit gelangt so zu dem Ergebnis, dass für die Bildung einer europäischen Identität zwischen kultureller und politischer Identität unterschieden werden muss. Die europäische Identitätsformation sollte auf politischer Ebene vollzogen werden. Hierfür steht genügend Potential zu Verfügung, welches jedoch aufgrund der vorherrschenden Machtstrukturen und des sich verstärkenden Trends zum Regionalismus, der gewissermaßen als Abwehrmechanismus fungiert, nicht ausgeschöpft werden kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot