Angebote zu "Teile" (40 Treffer)

Kategorien

Shops

Fußball WM 2006 - Welche Chancen bieten sich fü...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,0, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen; Standort Nürtingen, 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach 32 Jahren wird am 9. Juni 2006 zum zweiten Mal eine Fußball- Weltmeisterschaft in Deutschland stattfinden. Der Slogan mit dem der Deutsche Fußballbund die qualifizierten Nationen und ihre treuen Anhänger empfängt, lautet: "Die Welt zu Gast bei Freunden". Dieses Mega-Event das seinesgleichen sucht, stellt Deutschland über vier Wochen in den Fokus der internationalen Öffentlichkeit. Einzig die Olympischen Spiele können mit den beeindruckenden Besucher-, Zuschauer- und Beschäftigtenzahlen mithalten. Das breite Interesse der Bevölkerung an der Fußball-Weltmeisterschaft bringt einen nur schwer zu beziffernden Marketing- und Imageeffekt für das Land, die Regionen, die Städte und natürlich für die Unternehmen, die sich an der WM 2006 beteiligen. Diese Arbeit soll die Frage beantworten, welche Chancen sich durch die Fußball- Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland für Existenzgründer bieten. Gibt es Möglichkeiten, dass man sich von den volkswirtschaftlichen Impulsen tragen lässt? Dass man seine eigene Existenz gründet? Oder sind alle Teile des WMKuchens schon im Voraus an die Großkonzerne vergeben. Zunächst werden Hintergrundinformationen über die Fußball-Weltmeisterschaft, die volkswirtschaftliche Bedeutung und die Existenzgründung gegeben. Des Weiteren wird gezeigt welche Chancen sich für bestimmte Branchen und Berufszweige ergeben und welche Möglichkeiten Existenzgründer in diesen haben. Im Folgenden werden dann noch Beispiele möglicher Existenzgründungen aufgezeigt. Am Schluss wird ein Fazit gezogen, ob es nun wirklich Chancen für Existenzgründungen bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland gibt oder nicht.

Anbieter: buecher
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Die Prüfung des IKS durch die interne und exter...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 3,2, Universität Hamburg (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:In dieser Diplomarbeit vom Sommer 1997 geht es um die Prüfung des internen Kontrollsystems (IKS) durch die interne (IR) und externe Revision (ER). Zunächst werden die für diese Arbeit wichtigen Begriffe voneinander abgegrenzt und definiert.Anschließend werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede erörtert, die sich bei dieser Prüfung durch die jeweilige Prüfungsinstanz, ergibt. Besonders wird auf den Konflikt zwischen der Wirtschaftlichkeit einer Prüfung einerseits, und der Prämisse der Gewährleistung einer hohen Prüfungsqualität andererseits, eingegangen. Es werden im folgenden die Chancen und Risiken für die IR und ER aufgezeigt, die sich durch den immer weiter fortschreitenden Einsatz der EDV ergeben.Schließlich werden Möglichkeiten aufgezeigt, die ganzheitliche Prüfung (als Prozeß) zu optimieren. Dabei spielen besonders der Einsatz der Netzplantechnik sowie die Verwendung mathematische Modelle zur simultanen Planung der Prüfungshandlungen eine wichtige Rolle, ebenso wie die Einschaltung eines Audit Committee nach US- Amerikanischem Vorbild. Abschließend werden die Ausführungen beurteilt, wobei ein Schwerpunkt auf die "optimale" Ausgestaltung der IR und ER der Zukunft gelegt wird.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:AbkürzungsverzeichnisIVSymbolverzeichnisVI1.Einleitung11.1Problemstellung11.2Gang der Untersuchung22.Das interne Kontrollsystem (IKS)22.1Begriff und Ursprung22.2Überwachung als betrieblicher Prozeß42.3Einordnung des IKS in die ganzheitliche unternehmerische Überwachung42.4 Funktion und Grundsätze interner Kontrollen62.5 Ausgestaltung eines IKS8 3.Die Prüfung des IKS durch die in- und externe Revision103.1Grundlegendes103.1.1Prüfung als Prozeß103.1.2Planung der Prüfung113.1.2.1Traditioneller Prüfungsansatz113.1.2.2Risikoorientierter Prüfungsansatz133.1.2.3Entwicklung eines Prüfungsrisokomodells193.1.2.4Phasen des risikoorientierten Prüfungsansatzes203.1.2.5Prüfungsprogrammplanung213.1.2.5.1Festlegung einer Prüfungsstrategie213.1.2.5.2Aufteilung des ganzheitlichen IKS in Prüffelder243.1.2.6Personaleinsatzplanung263.1.2.7Prüfungszeitplanung273.1.3Prüfungsdurchführung303.1.3.1Erfassung der prüfungsrelevanten Kontrollen303.1.3.2Systembeurteilung333.2Besonderheiten bei der Prüfung des IKS durch die interne Revision (IR)373.2.1Allgemeines373.2.1.1Begriff, Aufgaben und Ziele der IR373.2.1.2Merkmale und Entwicklungstendenzen der IR403.2.2Revision des IKS413.2.2.1Darstellung des Prüfungsablaufs413.2.2.2Prüfung der Aufbauorganisation413.2.2.3Prüfung der Ablauforganisation433.3Besonderheiten bei der Prüfung des IKS durch die externe Revision (ER)443.3.1Begriff und Aufgabe der ER443.3.2Die Erfassung der für die Jahresabschlußprüfung relevanten Teile des IKS463.3.3Dokumentation und Berichterstattung473.4Zusammenarbeit von IR und ER484.Möglichkeiten zur Optimierung von Prüfungsorganen und -handlungen514.1Einschaltung eines Prüfungsausschusses nach dem Vorbild eines Audit Committee (AC)514.2Auswirkungen des Lean- Production- Gedankens auf die Wirksamkeit des IKS534.3Auswirkungen des EDV- Einsatzes auf Unternehmen und Revisionen564.3.1EDV als Prüfungsobjekt564.3.2EDV als Prüfungshilfsmittel584.4Ansätze zur Optimierung der Prüfungshandlungen605.Schlußbetrachtung61AnhangVIILiteraturverzeichnisXXXIV

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Fußball WM 2006 - Welche Chancen bieten sich fü...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,0, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, Standort Nürtingen, 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach 32 Jahren wird am 9. Juni 2006 zum zweiten Mal eine Fußball- Weltmeisterschaft in Deutschland stattfinden. Der Slogan mit dem der Deutsche Fußballbund die qualifizierten Nationen und ihre treuen Anhänger empfängt, lautet: "Die Welt zu Gast bei Freunden". Dieses Mega-Event das seinesgleichen sucht, stellt Deutschland über vier Wochen in den Fokus der internationalen Öffentlichkeit. Einzig die Olympischen Spiele können mit den beeindruckenden Besucher-, Zuschauer- und Beschäftigtenzahlen mithalten. Das breite Interesse der Bevölkerung an der Fußball-Weltmeisterschaft bringt einen nur schwer zu beziffernden Marketing- und Imageeffekt für das Land, die Regionen, die Städte und natürlich für die Unternehmen, die sich an der WM 2006 beteiligen. Diese Arbeit soll die Frage beantworten, welche Chancen sich durch die Fußball- Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland für Existenzgründer bieten. Gibt es Möglichkeiten, dass man sich von den volkswirtschaftlichen Impulsen tragen lässt? Dass man seine eigene Existenz gründet? Oder sind alle Teile des WMKuchens schon im Voraus an die Großkonzerne vergeben. Zunächst werden Hintergrundinformationen über die Fußball-Weltmeisterschaft, die volkswirtschaftliche Bedeutung und die Existenzgründung gegeben. Des Weiteren wird gezeigt welche Chancen sich für bestimmte Branchen und Berufszweige ergeben und welche Möglichkeiten Existenzgründer in diesen haben. Im Folgenden werden dann noch Beispiele möglicher Existenzgründungen aufgezeigt. Am Schluss wird ein Fazit gezogen, ob es nun wirklich Chancen für Existenzgründungen bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland gibt oder nicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Fußball WM 2006 - Welche Chancen bieten sich fü...
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,0, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen; Standort Nürtingen, 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach 32 Jahren wird am 9. Juni 2006 zum zweiten Mal eine Fussball- Weltmeisterschaft in Deutschland stattfinden. Der Slogan mit dem der Deutsche Fussballbund die qualifizierten Nationen und ihre treuen Anhänger empfängt, lautet: 'Die Welt zu Gast bei Freunden'. Dieses Mega-Event das seinesgleichen sucht, stellt Deutschland über vier Wochen in den Fokus der internationalen Öffentlichkeit. Einzig die Olympischen Spiele können mit den beeindruckenden Besucher-, Zuschauer- und Beschäftigtenzahlen mithalten. Das breite Interesse der Bevölkerung an der Fussball-Weltmeisterschaft bringt einen nur schwer zu beziffernden Marketing- und Imageeffekt für das Land, die Regionen, die Städte und natürlich für die Unternehmen, die sich an der WM 2006 beteiligen. Diese Arbeit soll die Frage beantworten, welche Chancen sich durch die Fussball- Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland für Existenzgründer bieten. Gibt es Möglichkeiten, dass man sich von den volkswirtschaftlichen Impulsen tragen lässt? Dass man seine eigene Existenz gründet? Oder sind alle Teile des WMKuchens schon im Voraus an die Grosskonzerne vergeben. Zunächst werden Hintergrundinformationen über die Fussball-Weltmeisterschaft, die volkswirtschaftliche Bedeutung und die Existenzgründung gegeben. Des Weiteren wird gezeigt welche Chancen sich für bestimmte Branchen und Berufszweige ergeben und welche Möglichkeiten Existenzgründer in diesen haben. Im Folgenden werden dann noch Beispiele möglicher Existenzgründungen aufgezeigt. Am Schluss wird ein Fazit gezogen, ob es nun wirklich Chancen für Existenzgründungen bei der Fussball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland gibt oder nicht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Der Behindertensport in den Medien
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sport - Medien und Kommunikation, Note: keine, Humboldt-Universität zu Berlin (Humboldt Universität Berlin), Veranstaltung: Sportgeschichte, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Behindertensport findet in der heutigen Gesellschaft grundlegend Akzeptanz und Annerkennung. Auf dem Weg dorthin erfreute er sich immer grösserer Beliebtheit bei den sporttreibenden Behinderten selbst und auch beim Publikum. Trotz dieser Situation sind relativ wenige Berichte über diese Sportereignisse in den Medien zu finden. In der vorliegenden Arbeit wird dieser Umstand ausgewertet und es werden die Defizite, Barrieren sowie die Chancen, die der Behindertensport bieten kann, dargestellt. Das Thema Behindertensport findet in den Medien noch wenig Beachtung, wenn jedoch Interesse zu erkennen ist, wird es eher plakativ behandelt. Da es auch in der Zukunft Behinderte geben wird und in jeder Hinsicht eine verstärkte Integration zu erhoffen ist, ist es unabdingbar, dass die Medien diesem Gebiet mehr Bedeutung beimessen. Dadurch könnte in der Berichterstattung eine annähernde Gleichberechtigung erreicht werden. Mit Hilfe einer stärkeren und vor allem bessere Darstellung des Behindertensports in den Medien würde der Fokus noch mehr auf den behinderten Menschen liegen und die Chance gegeben, dass die Öffentlichkeit mehr mit diesem Thema konfrontiert würde. Folglich wäre eine bessere Integration von Behinderten möglich und ein natürlicher Umgang mit ihnen könnte geschaffen werden. Dieser Ausblick wird unter anderem in den letzten Kapiteln näher erörtert. Die Arbeit gliedert sich in sieben Teile. Zu Beginn werde ich kurz auf die Definition des Begriffes 'Behinderung' eingehen und die historische Entwicklung des Behindertensports darstellen. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Medien und ihrer Berichterstattung. Ich werde versuchen die Defizite in der Berichterstattung, dere

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Probleme und Instrumente der strategischen Unte...
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Frankfurt früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Technologien stehen global mitten in einer der geschichtlich grössten Transformationen. Die zunehmende Globalisierung führt zu einer höheren Dynamik und Schnelllebigkeit der Rahmenbedingungen für Unternehmen. Die Komplexität dieser schnell wechselnden Anforderungen ist ausschlaggebend für die heutigen Krisen in Unternehmen. Das Management hat die Aufgabe für diese Komplexität eine geeignete Strategie zu entwickeln, bisherige Methoden zu überdenken und Innovation von Transformation und üblichem Wandel zu unterscheiden. Durch diese Schnelllebigkeit der Anforderungen ist eine flexible und auf die Zukunft ausgerichtete strategische Planung bedeutungsvoll. Im besonderen Fokus stehen kleine und mittlere Unternehmen die das Risiko von Fehlentscheidungen so gering wie möglich halten müssen um ihre Position am Markt nicht zu gefährden. Diese Arbeit soll die Wichtigkeit strategischer Unternehmensführung durch die Darstellung ausgewählter Instrumente verdeutlichen. In Zusammenhang mit dem Beispiel an kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland werden die Chancen und Probleme kritisch dargelegt. Diese Arbeit ist im Wesentlichen in zwei Teile gegliedert. Teil 1 befasst sich auf Basis einer Literaturrecherche mit den Grundlagen strategischer Unternehmensführung. Nach einer allgemeinen Begriffserläuterung in Kapitel 2.1 befasst sich Kapitel 2.2 intensiver mit den theoretischen Abläufen, einer Auswahl an Instrumenten sowie deren Prozess-schritte und Eigenschaften. Teil 2 widmet sich den Chancen und Problemen strategischer Unternehmensführung für kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland. Hier werden nach einer quantitativen Abgrenzung in Kapitel 3.1, in den Kapiteln 3.2 bis 3.4 die Chancen, individuelle Zielsetzungen und die auftretenden Probleme bei der Durchführung einer strategischen Unternehmensführung fundiert dargelegt. Die Notwendigkeit einer vorhandenen Strategie für kleine und mittlere Unternehmen rückt noch einmal in einen besonderen Vordergrund.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Das GATS-Abkommen: Überblick, Chancen / Risiken...
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich VWL - Aussenhandelstheorie, Aussenhandelspolitik, Note: 1,25, Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (ehem. Hochschule für Wirtschaft und Politik), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Idee hinter der WTO ist fast 200 Jahre alt. Der englische Ökonom David Ricardo entwickelte 1817 eine Theorie, wonach jedes einzelne Land Vorteile bei der Produktion bestimmter Güter habe. Ricardo schloss daraus, dass alle beteiligten Länder durch Aussenhandel besser und zu günstigeren Preisen mit den Produkten versorgt sind. Vorausgesetzt die Güter lassen sich günstig transportieren und werden nicht durch Zölle künstlich versteuert. Während das GATT-Abkommen den Güterhandel liberalisierte, behandelt die 1995 gegründete WTO noch andere Themen: den Handel mit Dienstleistungen etwa, dem sich das so genannte GATS-Abkommen widmet und den Schutz handelsbezogener geistiger Eigentumsrechte, geregelt im Trips-Abkommen. Das vorliegende Buch richtet sich ausschliesslich an das GATS-Abkommen und wird keine Stellung zu den beiden anderen Abkommen (TRIPS und GATT) nehmen. Die Untersuchung beginnt mit einem kurzen Überblick über die geschichtliche Entwicklung des GATS-Abkommens. Anschliessend wird eine Definition und die Abgrenzung des Dienstleistungsbegriffs vorgenommen. Nach der Erläuterung des Dienstleistungsbegriffs werden die wesentlichen Bestimmungen beschrieben. Die sehr komplexen Regeln des GATS sind in zwei Teile gegliedert. Der erste Teil regelt die allgemeinen Verpflichtungen, die von allen GATS-Mitgliedern eingehalten werden müssen. Der zweite Teil regelt die spezifischen Verpflichtungen einzelner Mitglieder. Im dritten Abschnitt dieses Buches wird auf die Chancen und Risiken des Dienstleistungsabkommens ausführlich Stellung genommen. Dabei richtet sich der Fokus auf die Wohlfahrtssteigerung durch Direktinvestition und Humankapital, sowie auf die Problematik der Souveränitätsrechte der WTO-Mitgliedsstaaten. Abschliessend werden im letzten Abschnitt die Auswirkungen des GATS auf den Wasserversorgungssektor analysiert, worauf sich dann auch die Schlussbetrachtung bezieht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Filme im Geschichtsunterricht - eine didaktisch...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 14,0, Justus-Liebig-Universität Giessen, Veranstaltung: Übung: Medien und Methoden, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen der Übung Medien im historischen Lernen - Medien und Methoden zur Vermittlung der DDR-Geschichte im Geschichtsunterricht wählte unsere Gruppe das Thema 'Geschichtskultur zwischen Ostalgie und Erinnerungskultur: Spielfilme, Dokumentationen, Museen, Erinnerungsorte und Ostprodukte - eine Herausforderung oder eine Chance für den Geschichtsunterricht'. Da ich mich bei dem Referat auf den Themenbereich Film spezialisiert hatte werde ich auch nur diesen Themenkomplex in der folgenden Ausarbeitung behandeln. Sie wird in zwei Teile gegliedert sein, die jeweils noch mal untergliedert sind. Zu Beginn des ersten Teils werde ich begründen warum ich mich für diese Thematik entschieden habe, worin meine persönliche Motivation lag und welche Erfahrungen und Chancen ich damit verbinde. Danach werde ich das didaktische Potential des Mediums erschliessen, Vor- und Nachteile, Chancen und Hindernisse aufzeigen und die Bedeutung für die Schülerinnen und Schüler (Ss.), aber auch für den Geschichtsunterricht beleuchten. Zudem werde ich verschiedene Arten des Films und ihre jeweilige Aussagekraft erläutern. Habe ich bisher das Medium Film eher allgemein bearbeitet, werde ich mich im zweiten Teil speziell dem Film 'Good bye Lenin' zuwenden, um den Zusammenhang zur DDR-Geschichte herzustellen und um Lernziele zu formulieren, die mit diesem Film erreicht werden können. Am Schluss werde ich kurz einen methodischen Vorschlag skizzieren, wann, wo und wie ich das Medium im Geschichtsunterricht einsetzen würde, damit die vorher genannten Lernziele erreicht und die, im ersten Teil erläuterten, Schwierigkeiten möglichst aufgefangen werden können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Geschlossene Fonds
18,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen; Standort Nürtingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand dieser Seminararbeit ist die Thematik des geschlossenen Fonds, sowie die Betrachtung deren Chancen und Risiken. Auf Grund der Anlageschwerpunkte dieser Investitionsmöglichkeit wird hier auch von 'alternativen Anlagen' gesprochen. Der Ruf dieser Anlage hat in den letzten Jahren auf Grund von negativen Schlagzeilen sehr stark gelitten. Da die geschlossenen Fonds bislang kaum einer staatlichen Kontrolle unterlagen, haben viele 'schwarze Schafe' sich an diesen Beteiligungsmarkt auf Kosten der Anleger ernährt. Bis heute spricht man daher vom 'Grauen Kapitalmarkt'. Hinzu kommt eine Hochrechnung aus einer Studie von MPC Capital, dass 15 Millionen potenzielle Anleger keine Ahnung von geschlossenen Fonds haben. Ziel dieser Seminararbeit ist es somit Vorurteile zu beseitigen und ein sachliches Bild über geschlossene Fonds und deren Chancen sowie auch Risiken zu erstellen. Hierbei ist zu beachten, dass diese Seminararbeit in 2 Teile gegliedert wird. Da sich die geschlossenen Fonds in vielen Punkten ähneln, jedoch von Ihrem Anlageschwerpunkt unterscheiden wird in allgemein und spezifisch unterscheiden. Ein gewisses Basiswissen stellt im allgemeinen Teil eine Grundlage dar, welches durch 'Einführung' und 'theoretische Grundlagen' dargelegt wird. 'Rechtliche Gesichtspunkte' stellt den Sachverhalt bezüglich der Sacheinlage dar. Was passiert mit der Kapitalanlage und was bedeutet das für den Anleger. 'Steuerliche Gesichtspunkte' betrifft die zukünftig generierten Cashflows. Wie ist damit umzugehen und wie sind diese zu betrachten. 'Prospekthaftung' legt dar, wie der Anleger vor irreführende Angaben und somit vor den 'schwarzen Schafen' geschützt wird. 'Allgemeine Chancen und Risiken' bezieht sich auf alle geschlossenen Fonds. Welche Chancen und Risiken muss der Anleger auf jeden Fall beachten. Im spezifischen Teil beschäftigt sich die Seminararbeit mit den einzelnen Beteiligungsmöglichkeiten. Hier wird der Vermögensgegenstand beschrieben und auf Besonderheiten eingegangen. Hedgefonds werden hierbei nicht erklärt, ob wohl diese im Sprachgebrauch ebenfalls dem 'Grauen Kapitalmarkt' unterliegt. Durch 112 und 113 InvG gelten Hedgefonds als Sondervermögen mit zusätzlichen Risiken und sind somit keine Beteiligungen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot