Angebote zu "Schatz" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Was sind meine Stärken? Entdecke, was in dir st...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir kennen die Frage aus jedem Vorstellungsgespräch: Was sind Ihre Stärken? Auch beim Thema Berufswunsch fragen wir uns, was optimal zu uns passt und uns erfüllt. Meist tun wir uns schwer damit, klar zu benennen, was wir gut können. Doch nur wer seine Stärken kennt, kann seine Chancen und Möglichkeiten ausloten. Nur wer seine Stärken kennt, kann sie weiterentwickeln und nutzen. Erfolgsautorin Svenja Hofert unterstützt Sie mit diesem Hörbuch dabei, sich Ihrer Stärken bewusst zu werden. Sie bietet Ihnen 50 bildhaft beschriebene Stärken aus fünf Bereichen an und gibt zu jeder Stärke Tipps für den richtigen Job, für Ihre Rolle im Team und für die Weiterentwicklung Ihrer Stärke. Unsere Stärken sind der größte Schatz, den wir Menschen haben, denn er macht uns einzigartig und besonders. Dazu müssen wir sie jedoch kennen und benennen können. Dieses Hörbuch bietet Ihnen dazu eine strukturierte Anleitung. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Sabina Godec, Gordon Piedesack. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/gaba/000263/bk_gaba_000263_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Täglich neu verliebt: 33 Chancen für eine erfül...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie leben in einer Partnerschaft, Sie lieben Ihren Schatz - und dennoch zeigen sich immer wieder herausfordernde Themen? Möchten Sie wieder mehr Freude und Leichtigkeit in Ihre Beziehung bringen? Dann ist dieses praxisorientierte Hörbuch der renommierten Paar-Coaches Christina Grahn-Hommelsheim und Walter Hommelsheim genau das Richtige für Sie! Manchmal braucht es nur ein Umdenken, ein kreativ neues Ausprobieren, ein sich selbst neu betrachten Lernen - und schon kommen neuer Schwung und Glück in Ihre Partnerschaft zurück.Hier finden Sie 33 Chancen für Wachstum und Entwicklung in der Partnerschaft - 33 wunderbare Übungen und Anregungen, um Ihr Zusammensein in ein neues Licht zu stellen, dunkle Problembereiche neu zu beleuchten, zu heilen und so Ihre gemeinsame Liebe füreinander neu zu entdecken. Die Autoren berichten zu jedem Thema auch aus ihren eigenen, ganz persönlichen Erfahrungen. Auf offene, berührende und oft erhellende Weise stellt Walter dabei seine männliche und Christina ihre weibliche Sichtweise dar.Ja, es ist möglich: Sie können Ihr Miteinander wie bei einem Tanz immer wieder neu beleben und sich immer wieder neu in Ihren Partner verlieben! Sobald Sie Ihre Beziehung als einen steten Lern- und Entwicklungsprozess begreifen, fällt vieles leicht. Dann sind Sie bereit, sich immer wieder neu selbst zu betrachten und Ihren Partner immer wieder neu zu erleben. Verwandeln Sie Ihre Partnerschaft wieder in eine kraftvolle, kreative und wunderbare Liebesbeziehung. Dieses Hörbuch liefert Ihnen die nötigen Werkzeuge, sich und Ihren Partner auf ganz neue Art und Weise kennen und lieben zu lernen. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Marlon Rosental, Christina Hommelsheim, Walter Hommelsheim. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/xmom/000501/bk_xmom_000501_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Chancen und Risiken der Mediengesellschaft für ...
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,7 (gut), Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Hauptseminar, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Tatbestand, dass die Medien in den Vermittlungsprozessen moderner Gesellschaften inzwischen eine Schlüsselrolle einnehmen, rechtfertigt es, von einer >Mediengesellschaft< zu sprechen' (Sarcinelli 1998a: 11). So einfach fällt die Erläuterung für den Gebrauch der neuen wissenschaftlichen Vokabel ,Mediengesellschaft' bei Sarcinelli aus. Doch steckt nicht noch mehr dahinter und begründet die Attraktivität dieses Terminus? Und wie ist es mit dem Anteil der Medien? Ist deren Rolle in modernen Gesellschaften auf die Vermittlung beschränkt? Und dann bleibt die Frage: Vermittlung wovon? Es können hier nicht alle Fragen beantwortet werden. Manche führen auch nur ein Stück weit zum eigentlichen Schwerpunkt hin. Denn das Thema dieser Arbeit besteht darin, die Aktivitäten der Massenmedien in der modernen Mediengesellschaft auf Gefahren und Chancen für den demokratischen Pluralismus zu untersuchen. 1 Die Forschung in Kommunikations- und Politikwissenschaft diskutiert seit mehreren Jahrzehnten das Verhältnis von politischem System und Medien. Marcinkowski fasst den Wandel in der Theoriebildung zusammen 2 : Schatz' Theorieansatz zu einer Instrumentalisierung der Medien durch die Politik Ende der 70er wurde zuerst von der Idee der Interdependenz und schliesslich der Selbstreferenz beider Systeme abgelöst; neuere Theorien erkennen die Medien als eigenständiges Funktionssystem an. Als anderes Extrem, bei Marcinkowski nicht genannt, doch unbedingt einzuordnen, ist Meyers Theorie von der Kolonisierung der Politik durch das Mediensystem. (Meyer 2001) Die Beziehung beider Systeme zueinander bleibt daher unbestimmt und l ässt Raum für Spekulationen um wechselseitige Einflussnahme. In dieser Forschungsliteratur wie auch in den Abhandlungen die sich auf sie beziehen oder an ihr Kritik üben, gerät der demokratische Pluralismus gar nicht, oder nur sehr selten ins Blickfeld. Lediglich im Beitrag von Detjen zum Pluralismus werden neben dessen Merkmalen auch die Notwendigkeit medialer Vermittlung von Politik und deren mögliche Gefahren erwähnt. (Detjen 1998) 1 Es handelt sich dabei um hauptsächlich theoretische Betrachtungen, die nicht an ein bestimmtes Land, dessen politisches System oder dort bemerkten Entwicklungen gebunden sind. Die Mediengesellschaft und die damit einher gehenden Veränderungen im Mediensystem werden als allgemeines Phänomen vieler Länder angesehen. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Chancen und Risiken der Mediengesellschaft für ...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,7 (gut), Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Hauptseminar, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Tatbestand, daß die Medien in den Vermittlungsprozessen moderner Gesellschaften inzwischen eine Schlüsselrolle einnehmen, rechtfertigt es, von einer >Mediengesellschaft< zu sprechen' (Sarcinelli 1998a: 11). So einfach fällt die Erläuterung für den Gebrauch der neuen wissenschaftlichen Vokabel ,Mediengesellschaft' bei Sarcinelli aus. Doch steckt nicht noch mehr dahinter und begründet die Attraktivität dieses Terminus? Und wie ist es mit dem Anteil der Medien? Ist deren Rolle in modernen Gesellschaften auf die Vermittlung beschränkt? Und dann bleibt die Frage: Vermittlung wovon? Es können hier nicht alle Fragen beantwortet werden. Manche führen auch nur ein Stück weit zum eigentlichen Schwerpunkt hin. Denn das Thema dieser Arbeit besteht darin, die Aktivitäten der Massenmedien in der modernen Mediengesellschaft auf Gefahren und Chancen für den demokratischen Pluralismus zu untersuchen. 1 Die Forschung in Kommunikations- und Politikwissenschaft diskutiert seit mehreren Jahrzehnten das Verhältnis von politischem System und Medien. Marcinkowski fasst den Wandel in der Theoriebildung zusammen 2 : Schatz' Theorieansatz zu einer Instrumentalisierung der Medien durch die Politik Ende der 70er wurde zuerst von der Idee der Interdependenz und schließlich der Selbstreferenz beider Systeme abgelöst; neuere Theorien erkennen die Medien als eigenständiges Funktionssystem an. Als anderes Extrem, bei Marcinkowski nicht genannt, doch unbedingt einzuordnen, ist Meyers Theorie von der Kolonisierung der Politik durch das Mediensystem. (Meyer 2001) Die Beziehung beider Systeme zueinander bleibt daher unbestimmt und l ässt Raum für Spekulationen um wechselseitige Einflussnahme. In dieser Forschungsliteratur wie auch in den Abhandlungen die sich auf sie beziehen oder an ihr Kritik üben, gerät der demokratische Pluralismus gar nicht, oder nur sehr selten ins Blickfeld. Lediglich im Beitrag von Detjen zum Pluralismus werden neben dessen Merkmalen auch die Notwendigkeit medialer Vermittlung von Politik und deren mögliche Gefahren erwähnt. (Detjen 1998) 1 Es handelt sich dabei um hauptsächlich theoretische Betrachtungen, die nicht an ein bestimmtes Land, dessen politisches System oder dort bemerkten Entwicklungen gebunden sind. Die Mediengesellschaft und die damit einher gehenden Veränderungen im Mediensystem werden als allgemeines Phänomen vieler Länder angesehen. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot